Klare Sache für Klosterneuburg gegen FC Marchfeld Donauauen II

FC Marchfeld Donauauen II
FC Klosterneuburg

Gebietsliga Nord/Nordwest: Der FC Klosterneuburg erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen die Reserve des FC Marchfeld Donauauen. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Klosterneuburg heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck.

In der Anfangsphase schaffte es keines der beiden Teams, sich eine Chance zu erarbeiten. Mathias Szuchony trug sich in der 24. Spielminute in die Torschützenliste ein. Klosterneuburg nahm die knappe Führung mit in die Kabine.

Duty mit Doppelpack

Die nächsten beiden Treffer waren einem Mann vorbehalten: Benjamin Duty schnürte einen Doppelpack (57./68.), sodass der Tabellenprimus fortan mit 3:0 führte. Am Ende punktete der FC Klosterneuburg dreifach bei Marchfeld Donauauen II.

Beim FC Marchfeld Donauauen II präsentierte sich die Abwehr angesichts 13 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (14). Die Gastgeber rutschten mit dieser Niederlage auf den sechsten Tabellenplatz ab. Drei Siege, ein Remis und drei Niederlagen tragen zur Momentaufnahme von Marchfeld Donauauen II bei. Der FC Marchfeld Donauauen II baut die Mini-Serie von drei Siegen nicht aus.

Ohne Gegentreffer geblieben und drei Zähler eingeheimst – Klosterneuburg ist weiter auf Kurs. Prunkstück der Gäste ist die Defensivabteilung, die im bisherigen Saisonverlauf erst einen Gegentreffer kassierte – Liga-Bestwert. Nur einmal gab sich der FC Klosterneuburg bisher geschlagen. In den letzten fünf Partien rief Klosterneuburg konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Gebietsliga Nord/Nordwest: FC Marchfeld Donauauen II – FC Klosterneuburg, 0:3 (0:1)

  • 24
    Mathias Szuchony 0:1
  • 57
    Benjamin Duty 0:2
  • 68
    Benjamin Duty 0:3