Defensive mit Steigerungspotential - Röschitz testet zum zweiten Mal

Mit 46 Punkten belegte KSV Röschitz in der Saison 2017/18 den zweiten Platz in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel, in der Hinrunde der laufenden Meisterschaft zeigte die Mannschaft zwei verschiedene Gesichter. Vor eigenem Publikum spielte man sehr stark und blieb ungeschlagen, auswärts gelang aber nur ein voller Erfolg und man kassierte nicht weniger als 34 Gegentore. in der Fremde. 17 Zähler stehen zur Halbzeit am Konto, damit überwinterte Röschitz auf Rang 8. In der Transferzeit kam es zu punktuellen Änderungen im Kader, in der Rückrunde will der Tabellenachte weiter mit hinten nichts zu tun haben.

Zugang und ein Comeback

"Aufgrund der Umstände sind wir mit dem hebst zufrieden, der Kader war bei uns nicht sehr groß. Wir haben gewusst, dass wir nicht ganz oben mitspielen werden, die Bilanz ist daher insgesamt in Ordnung. Steigerungspotential ist für das Frühjahr sicher in der Defensive gegeben, wir haben ja in der Hinrunde die zweitmeisten Gegentore kassiert und wollen in den kommenden Monaten hinten stabiler auftreten", erklärt Röschitz stellvertretender Obmann Martin Bauer.

In der vergangenen Übertrittszeit gab Röschitz seinen Topstürmer ab, Lukas Kissak wechselte ins Burgenland zu Apetlon. Zudem wechselte Lukas Walla eine Klasse höher zu Eggenburg. Im Gegenzug wurde mit Julian Pass von Ravelsbach ein Spieler für das defensive Mittelfeld geholt, Christopher Krammer wird zudem sein Comeback geben.

Am 5. Februar startete Röschitz in die Vorbereitung auf das Frühjahr, zumindest dreimal, teilweise auch viermal wöchentlich wurde seitdem trainiert. Die Spieler ziehen laut Bauer voll mit und man kann mit den ersten Wochen der Vorbereitung absolut zufrieden sein. Ein Test wurde bereits gespielt, es folgt am Samstag das Vorbereitungsmatch gegen Ziersdorf. Auch Spiele gegen Wullersdorf, Heldenberg und Zellerndorf stehen auf dem Programm, ehe die Rückrunde wieder startet. "Meister können wir in diesem Jahr nicht mehr werden, absteigen hoffentlich auch nicht", umschreibt Martin Bauer die Ausgangslage von Röschitz für die Rückrunde, man will möglichst einen Platz im Mittelfeld absichern.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten