Spielberichte

Spannender Schlagabtausch: Der SC Weißenkirchen bezwingt den SC Amaliendorf-Aalfang mit 2:1

Amaliendorf-Aalf.
SC Weißenkirchen

In einem packenden Spiel zwischen dem Sportclub Amaliendorf-Aalfang und dem SC Weißenkirchen konnten die Gäste aus Weißenkirchen einen knappen 2:1-Sieg einfahren. Trotz eines späten Aufbäumens der Amaliendorfer blieb den Hausherren letztlich nur die knappe Niederlage. Das Spiel in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel bot Spannung und einige aufregende Momente für die Zuschauer.

Frühe Führung für Weißenkirchen

Von Beginn an war klar, dass beide Mannschaften auf Sieg spielen würden. Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen, doch es dauerte nur bis zur 12. Minute, bis das erste Tor fiel. Der SC Weißenkirchen ging durch ein frühes Tor von Stefan Gruber mit 1:0 in Führung und setzte damit ein erstes Ausrufezeichen.

Rosenauer bringt sofort Schwung in die Partie, super Pass auf Leligdon dieser kann den Tormann aber nicht überwinden.

Jumpman23, Ticker-Reporter

Die Amaliendorfer versuchten sofort zu reagieren und sich nicht von dem Rückstand entmutigen zu lassen. In der 38. Minute brachte Rosenauer frischen Schwung in die Partie und spielte einen hervorragenden Pass auf Leligdon, doch dieser konnte den Tormann der Weißenkirchner nicht überwinden. Die Hausherren drängten weiter, doch es ging mit dem knappen Rückstand in die Halbzeitpause.

Spannung bis zur letzten Minute

Die zweite Halbzeit begann genauso intensiv wie die erste. In der 51. Minute konnte der SC Weißenkirchen erneut zuschlagen und Theodor Glaser auf 2:0 erhöhen. Der Zwei-Tore-Rückstand schien für den Sportclub Amaliendorf-Aalfang eine schwere Bürde zu sein, doch die Mannschaft zeigte Kampfgeist. In der 60. Minute hatte Weißenkirchen eine gute Chance, doch Dvorak im Tor der Amaliendorfer hielt stark.

Sery trifft die Stange!

Jumpman23, Ticker-Reporter

Die Weißenkirchner blieben gefährlich und trafen in der 72. Minute fast zum 3:0. Kurz darauf hatten sie erneut Pech und trafen zweimal die Stange, was den Amaliendorfern eine Atempause verschaffte. Marek Sery von den Amaliendorfern hatte seinerseits in der 65. Minute Pech, als er nur die Stange traf.

Elfer!

Jumpman23, Ticker-Reporter

Die Schlüsselszene des Spiels ereignete sich in der 88. Minute, als Thomas Masch per Elfmeter das Anschlusstor zum 1:2 für die Amaliendorfer erzielte. Dieser späte Treffer brachte noch einmal Hoffnung in die Reihen der Hausherren, und das Spiel wurde in den letzten Minuten hochspannend. In der 90. Minute konnte Dvorak noch einmal mit einer guten Parade glänzen, doch letztlich blieb es beim 2:1-Endstand für die Gäste aus Weißenkirchen.

Mit diesem Sieg konnte der SC Weißenkirchen einen weiteren Auswärtserfolg feiern und drei Punkte mit nach Hause nehmen. Der Sportclub Amaliendorf-Aalfang hingegen musste sich trotz einer engagierten Leistung knapp geschlagen geben und beendete die Saison auf einem Abstiegsplatz.

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel: Amaliendorf : W.kirchen - 1:2 (0:1)

  • 88
    Thomas Masch 1:2
  • 53
    Theodor Glaser 0:2
  • 13
    Stefan Gruber 0:1

 

 

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.