Rehberg fegt Zwentendorf vom Platz

Der SV Cardea Rehberg hatte den SV Zwentendorf am aktuellen Spieltag in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel  zu Gast. Schon von der Tabellensituation her schien die Partie eine klare Sache zu werden, denn Rehberg stand auf Rang sieben und Zwentendorf auf Platz zwölf und von daher gingen die Hausherren als Favorit ins Spiel. Im gesamten Match hatte Zwentendorf keinen Torschuss zu verzeichnen und am Ende fegte Rehberg den Gegner mit 5:0 vom Platz. Eine bittere Niederlage für den SVZ welche die Punkte dringend benötigt hätten. Jetzt Trainingslager buchen!


Souveräne Pausenführung

150 Zuseher kamen nach Rehberg um das Spiel des Sportverein gegen den SV Zwentendorf zu sehen. Die Gäste standen in der Tabelle hinter den Gastgeber und deshalb gingen sie auch als Außenseiter in dieses Auswärtsspiel. Die Rehberger konnten relativ früh in Front gehen, denn nach nur 25 Minuten brachte Duran sein Team bereits mit 1:0 in Führung. Einen Doppelschlag auf Seiten der Hausherren gab es dann noch vor dem Seitenwechsel. In der 45. Minute netzte erst Zeilinger zum 2:0 ein, ehe nur eine Minute später Klaffl zum 3:0 Pausenstand einschieben konnte. 

Zwentendorf ohne Torchance

Auch nach dem Seitenwechsel hatte Rehberg das Spiel in der Hand. Insbesonder Alexander Grünwald in der Abwehr machte eine gute Figur om Spiel der Hausherren, denn Grünwald musste eine Halbzeit in der Innenverteidigung sowie eine Halbzeit als Außenverteidiger ran. Neun Minuten nach dem Wieder anpfiff war es dann Riegler, der das 4:0 erzielen konnte. Den Schlusspunkt besorgte Duran in der 67. Spielminute mit seinem zweiten Treffer. Der Sieg hätte natürlich durchaus noch höher ausfallen können, jedoch ist er in dieser Höhe nmicht unverdient.

Stimmen zum Spiel:
Christian Karl, Trainer SV Rehberg: "Verdienter Sieg für meine Mannschaft, jedoch etwas zu hoch. Zwentendorf war im gesamten Spiel ohne Torchance. Spielerisch waren trotz schwierigem Top!"

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten