Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Torfestival - Vitis feiert gegen Rehberg ersten Saisonsieg

1. SV Vitis
SV Rehberg

Am Samstag traf in der 7. Runde der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel der Tabellenvierzehnte 1. SV Appel Vitis vor heimischem Publikum auf den Tabellenelften SV Cardea Rehberg. Vitis verlor in Runde 6 mit 2:7 gegen Röschitz und konnte bisher noch nicht anschreiben, während Rehberg 0:3 gegen Grafenwörth verlor, damit zum zweiten Mal in Folge las Verlierer vom Platz ging und auch die Form suchte. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Rehberg mit 3:0 das bessere Ende für sich.


Gäste gleichen dreimal aus

Beide Mannschaften haben in den letzten Partien Probleme gehabt und kassierten zu viele Gegentreffer, vor 120 Zuschauern entwickelt sich von der ersten Minute an ein chancen- und torreiches Match. Vitis startet furios in die Partie und trifft mit dem ersten Angriff, nach schönem Doppelpass in der 1. Minute befördert Michael Polt den Ball über die Linie. Rehberg gleicht aber rasch durch Patrick Klaffl aus, nach einem weiten Abschlag das Gästekeepers überhebt er den Tormann zum 1:1 (8.).

In weiterer Folge geht das Heimteam noch zweimal in Führung, Rehberg weiß aber immer die passende Antwort:  Lukas Merkl trifft zum 2:1 (16.), Daniel Molnar stellt aber wieder den Gleichstand her (27.).  In der 32. Minute hat Rehbergs Emanuel Faltl Pech, er lenkt nach einer scharfen Hereingabe den Ball unglücklich über den eigenen Tormann zum 3:2 ab. Wieder können die Gäste ausgleichen, Hulusi Akkus netzt zum 3:3 ein (42.). Noch vor der Pause gelingt Vitis aber der wichtige vierte Treffer. Thomas Zach schließt ins lange Eck zum 4:3 ab (44.).

Entscheidung nach Doppelschlag

Nach dem wichtigen Tor vor der Pause merkt man bei den Hausherren, dass die Spieler unbedingt gewinnen wollen. Die Heimelf legt kurz nach dem Seitenwechsel nach, nach Ballgewinn und Pas s von der Seite versenkt Lukas Merkl das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 47 Minuten: 5:3. Eine ähnliche Situation führt zur Entscheidung, wieder lässt Lukas Merkl dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 54 zum 6:3.

Die Gäste können nach dem sechsten Gegentor der Partie keine Wende mehr geben, Vitis kontrolliert das Match und erhöht kurz vor Schluss noch das Torkonto, In Minute 88 drückt Jaroslav Kubat den Ball über die Linie und fixiert den 7:3 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Klaus Doppler (Trainer Vitis): "Wir haben vor dem Spiel sechsmal in Folge verloren, so etwas habe ich weder in meiner Karriere als Spieler, noch als Trainer erlebt. Der Gegner hatte auch in den letzten Spielen Probleme in der Defensive, nach dreimal Führungstreffer und Ausgleich war das vierte Tor von uns sehr wichtig und man hat gesehen, dass mein Team unbedingt gewinnen will. Die zwei Tore nach der Pause waren spielentscheidend, unser Offensivspieler haben wieder getroffen und das sollte einen Motivationsschub geben, im Defensivbereich müssen wir weiterarbeiten."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung