Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Röschitz geht zweimal in Front - Gmünd gewinnt am Ende verdient

SC Gmünd
KSV Röschitz

Am Freitag traf in der 8. Runde der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel SC Gmünd vor heimischer Kulisse auf KSV Röschitz. Gmünd war in den letzten Runden auswärts nicht erfolgreich und verlor am letzten Spieltag gegen Raabs 0:3, wollte nun vor eigenem Publikum wider auf die Siegerstraße zurück. Röschitz zeigte in der bisherigen Saison ebenfalls unterschiedliche Gesichter, gewann teilweise zu haue deutlich, verlor aber auch auswärts klar. In der letzten Runde musste man sich Großweikersdorf auswärts 1:4 geschlagen geben.


Mario Scharka trifft in Hälfte 1 zweimal

Die 180 Zuseher sehen zunächst ein Heimteam, das den Weg nach vorne sucht und rasch zur ersten Chance kommt, Berke Dede bringt den Ball alleine vor dem Tor aber nicht im Kasten unter. Die Hausherren können die ersten Gelegenheiten nicht nutzen, dagegen zeigt sich Röschitz zunächst effizient und geht mit der ersten guten Möglichkeit in Front. Nach Angriff über die Seite und Flanke zur zweiten Stange köpfelt Mario Scharka in der 23. Minute zum 0:1 ein. Gmünd weiß aber eine rasche Antwort, Julian Zimmel zieht von der Seite Richtung Tor, nutzt seine Schnelligkeit und trifft in der 26. Minute gekonnt zum 1:1.

In der Schlussphase von Hälfe 1 gehen die Gäste erneut in Front, Mario Scharka befördert in der 35. Minute den Ball über die Linie und schnürt mit dem 1:2 seinen Doppelpack. Die Hausherren kommen noch vor der Pause zurück, in Minute 43 fasst sich Stefan Steininger ein Herz und vollendet per Weitschuss zum 2:2. Gmünd trifft in den ersten 45 Minuten noch zweimal die Stange, bei einem ausgeglichenen Zwischenstand geht es in die Kabine.

Gmünd zieht davon

Kurz nach Wiederbeginn geht Gmünd erstmals in Front, Julian Zimmel zieht in Minute 50 ab und sein Schuss landet leicht abgefälscht genau im Eck zum 3:2. Die Heimelf ist danach die stärkere und gefährlichere Mannschaft, kreiert immer wieder gute Gelegenheiten und legt Mitte des Abschnittes nach. Stefan Steininger versenkt nach 66 Minuten den Ball vom 16er im gegnerischen Tor zum 4:2.

Röschitz kann dem Spiel in der Folge keine Wende mehr geben, Gmünd erarbeitet sich noch Möglichkeiten und Stefan Steininger trifft mit einem Freistoß die Latte, am Ende setzt sich Gmünd verdient durch und kehrt auf die Siegerstraße zurück. 

Stimme zum Spiel:

Andreas Hold (Sportlicher Leiter Gmünd): "Wir hatten nach fünf Minuten die erste 100%ige Chance, aus dem Nichts gingen wir aber in Rückstand. Die Mannschaft hat Charakter bewiesen und kam in Hälfte 1 zweimal zurück. Wir haben auch in der zweiten Halbzeit viele Chancen herausgespielt, konnten viele davon aber nicht nützen. Es war ein verdienter Sieg, der auch höher hätte ausfallen können."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung