Röschitz fast eine Stunde nur zu zehnt - Groß Gerungs feiert wichtigen ersten Rückrundensieg

USV Groß Gerungs
KSV Röschitz

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams USV Groß Gerungs und KSV Röschitz freuen. Groß Gerungs musste in den ersten drei Matches im Frühjahr Niederlagen hinnehmen und wollte nun die Trendwende schaffen, Röschitz kehrte nach zwei klaren Niederlagen letzte Woche mit einem sicheren Sieg über St. Martin auf die Siegerstraße zurück. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Röschitz mit 2:0 das bessere Ende für sich.


Gäste verkürzen in Unterzahl - Groß Gerungs zieht vor der Pause davon

Groß Gerungs startet vor 70 Fans gut ins Match und erarbeitet sich die ersten Möglichkeiten, früh geht das Heimteam auch in Front und Jonas Schulner trifft zum 1:0. Durch den ersten Treffer kann die Heimmannschaft befreit aufspielen und zeigt nun eine gefällige Leistung, relativ bald erhöht Groß Gerungs den Vorsprung und Christian Einfalt schließt zum 2:0 ab (25.).

Röschitz ist Mitte der ersten Halbzeit nur mehr zu zehnt, in der 33. Minute sieht Christoph Neumayer nach einem Foul glatt die rote Karte. Die Gäste verkürzen aber in Unterzahl den Rückstand, nach einem Abstimmungsproblem in der Defensive der Heimelf trifft Mario Scharka zum 2:1 (37.).

Die Schlussphase der ersten Hälfte gehört aber wieder Groß Gerungs, die Heimelf legt nach und geht nach dem zweiten Tor von Jonas Schulner (39.) und dem Treffer von Neuzugang Fabian Fritz in Minute 41 mit einem beruhigenden 4:1 in die Halbzeit.

Hausherren legen nach

Nach dem Seitenwechsel kann Röschitz mit einem Mann weniger nicht mehr richtig zusetzen, Groß Gerungs spielt weiter nach vorne und hat das Geschehen im Griff. Die Heimelf lässt hinten nichts anbrennen, erarbeitet sich gute Möglichkeiten und legt noch einmal nach. Der zweite Neuzugang Pavel Bolina, der in diesem Match schon als Vorbereiter geglänzt hat, netzt in der 64. Minute zum 5:1 ein, bei diesem Spielstand bleibt es auch bis zum Schlusspfiff. 

Stimme zum Spiel:

Martin Faltin (Sektionsleiter Groß Gerungs): "Wir haben umgestellt, starteten aggressiv in die Partie, bei den ersten Chancen hat man aber noch die Verunsicherung nach den drei Niederlagen gesehen. Nach dem 1:0 haben wir gut gespielt und bauten den Vorsprung bis zur Pause aus. Auch in Hälfte 2 hat das Team weiter nach vorne gespielt und wir haben verdient und nach einer sehr guten Mannschaftsleistung gewonnen. Es war ein wichtiger Sieg für die Moral und auch im Hinblick auf die nächsten Matches., wir benötigen noch Punkte, um mit dem Abstieg nichts mehr zu tun zu haben."

Der Beste bei Groß Gerungs: Jonas Schulner (LA/RA).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten