St. Martin fast eine Stunde nur zu Zehnt - Raabs/Thaya setzt sich klar durch

USV Raabs/Thaya
SC St. Martin

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenvierte USV Raabs/Thaya in der 22. Runde der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel auf den Tabellendreizehnten SC St. Martin . Raabs setzte sich vergangene Woche gegen Traismauer durch und wollte mit einem weiteren Dreier am dritten Platz dranbeleben. St. Martin stoppte seine Niederlagenserie mit einem 4:3 Erfolg über Hartl Haus, im Kampf um den Klassenerhalt benötigte die Mannschaft weiter Punkte. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 1:0 zugunsten von St. Martin.


Martin Repa mit Hattrick

Vor knapp 130 Fans starten beide Mannschaften noch etwas verhalten, die erste Chancen finden die Gäste durch einen guten Weitschuss von Norbert Kerek vor (11.). Die Heimelf antwortet ebenfalls mit einem Schuss aus größerer Entfernung und geht kurz darauf in Front, nach schöner Vorlage lupft Martin Repa in Minute 17 den Ball über den Goalie zum 1:0 in den Kasten.

Raabs hat in der Folge mehr Spielanteile, in der Schlussphase der ersten Hälfte kommt es zur Schlüsselszene im Match. Nach einem Foul an Roman Fischer im Strafraum sieht Gästeakteur Roland Pischinger die rote Karte. Den dafür fälligen Penalty verwandelt Martin Repa in Minute 35 überlegt zum 2:0. Kurz darauf macht der Stürmer den lupenreinen Hattrick perfekt, Mathias Kranzl wird gut freigespielt und legt noch einmal quer, Martin Repa muss in der 42. Minute den Ball nur mehr über die Linie drücken.

Heimelf kontrolliert Match

Auch in der zweiten Hälfte ist Raabs spielerisch das bessere Team, die Heimelf nutzt die numerische Überlegenheit und kontrolliert das Geschehen geschickt. Florian Kranzl kommt zu einer guten Gelegenheit und sorgt kurz darauf für die endgültige Entscheidung. Nach einem starken Lochpass von Roman Fischer schiebt er das Leder zum 4:0 ins lange Eck (63.).

Der eingewechselte Matthias Nagl kommt in der Schlussphase noch zu einer guten Chance für die Gastgeber, kurz vor dem Ende kann St. Martin noch für etwas Ergebniskosmetik sorgen. Den Gästen wird in Minute 84 ein Strafstoß zugesprochen, den Norbert Kerek zum 4:1 Endstand verwertet.

Stimme zum Spiel:

Richard Zarycka (Sportlicher Leiter Raabs/Thaya): "Wir waren spielerisch überlegen und es war ein verdienter Sieg unserer Mannschaft. Ab dem Ausschluss hat St. Martin nur noch wenig Gegenwehr gezeigt, wir haben in der zweiten Halbzeit das Spiel souverän heruntergespielt."

 

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?