Purer Abstiegskampf - Traismauer mit glücklicherem Ende gegen St. Martin

SC St. Martin
SC Traismauer

In der Gebietsliga Nordwest/Waldviertel empfing der Tabellendreizehnte SC St. Martin in der 23. Runde den Tabellenzwölften SC Traismauer. St. Martin rutschte nach dem 1:4 gegen Raabs noch mehr in den Abstiegsstrudel und benötige ebenso einen Sieg wir Kontrahent Traismauer. Die Gäste verloren die vergangenen beiden Spiele, im letzten direkten Duell im Herbst hatte man allerdings mit 3:1 das bessere Ende für sich.


Heimelf kommt nach Gegentor auf

Vor 150 Fans entwickelt sich von Beginn weg ein intensives Match, die Gäste kommen besser ins Match und bestimmen zunächst die Begegnung. Traismauer schafft auch den wichtigen Führungstreffer, nach einer Flanke von Dominic Popatnig trifft St. Martins Jan Goga in der 22. Minute unglücklich per Kopf zum 0:1 ins eigene Tor.

Nach dem Gegentreffer kommen aber die Hausherren auf, St. Martin drängt nun auf den Ausgleich, kreiert Chancen und ist überlegen. Bei der besten Möglichkeit startet Andreas Wandl allein auf das Tor zu, bringt das Leder aber nicht im Kasten unter. So bleibt es bis zur Pause bei der knappen Führung für Traismauer.

Gäste werden nach Ausgleich stärker

Kurz nach Wiederbeginn gelingt St. Martin doch der Ausgleich, nach einem Standard netzt Vaclav Latal nach 56 Minuten zum 1:1 ein. Nun wird aber wieder Traismauer besser, die Gäste kreieren mehrere Gelegenheiten auf die erneute Führung und legen Mitte des Abschnittes nach. Ein Schuss von Martin Limanovsky wird in der 67. Minute durch Florian Kerzig zum 1:2 ins Gehäuse verlängert.

St. Martin hat in einer Aktion zweimal Pech und trifft dabei ebenso oft die Latte, das Spiel steht auf Messers Schneide und Traismauer sorgt kurz vor Schluss für die Entscheidung. In der 83. Minute stellt Martin Wedlich auf 1:3 und fixiert damit einem wichtigen Auswärtssieg für Traismauer.

Stimme zum Spiel:

Armin Wodiczka (Trainer Traismauer): "Es war ein schwieriges Spiel, beide Mannschaften benötigten eigentlich einen Sieg um es im Abstiegskampf noch selbst in der Hand zu haben. Nach der Führung für uns kam St. Martin auf und glich kurz nach der Pause aus. Wir wurden dann aber stärker und gingen erneut in Front. Es war ein typisches Abstiegsderby mit einem glücklicheren Ende für uns."

Die Besten bei Traismauer: Dominic Popatnig (LV), Michal Hrabina (IV).

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?