Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga Süd/Südost

Exklusiv! Gebietsliga Süd/Südost kompakt

Prellenkirchengebietsliga-sso war um seine Aufgabe am 21. Spieltag der Gebietsliga Süd/Südost nicht zu beneiden: Der Tabellen-Elfte lief beim designierten Meister Traiskirchen in ein Debakel, das am Ende zu einem 0:6 führte. Am Samstag bejubelte Perchtolsdorf just gegen das beste Frühjahrsteam seinen ersten vollen Erfolg im Jahr 2012: Wienerwald ging mit 0:2 in die Knie. Sollenau siegte in Weissenbach verdient mit 3:0.

 

Kirchschlag/BW - Katzelsdorf 3:3

Welch kirchschlag usckatzelsdorf scein Schlagabtausch in Kirchschlag! Die Gastgeber sahen beim Heim-Debüt von Christian Vollnhofer bereits wie der sichere Sieger aus. Jakob Trobollowitsch (42.), Thomas Wieser (63.) und erneut Trobollowitsch (72.) sorgten vor 250 Besuchern für eine komfortable 3:0-Führung. Doch im Finish überschlugen sich die Ereignisse: Aus einem Elfmeter verkürzte Daniel Tometschek auf 1:3, drei Minuten später musste sein Teamkollege Walter Lichtenwörther mit gelb-rot von Platz. In Unterzahl glückte den Gästen das schier Unmögliche: Tometschek verkürzte in der 90. Minute auf 2:3. Eine Minute später sah Mario Modad die rote Karte - Katzelsdorf nur noch zu neunt. Und dennoch folgte das 3:3: In der 94. Minute glich Tometschek mit seinem dritten Tor aus.

 

Traiskirchen - Prellenkirchen 6:0

Mehrtraiskirchen fcprellenkirchen sv als 30 Minuten lang bot Prellenkirchen erfolgreich Paroli, hielt beim Tabellenführer das 0:0. Doch kurz vor der Pause kam es dreifach bitter: Mit zwei Toren binnen zwei Minuten (40., 42.) stellte Christopher Koch im Alleingang die 2:0-Führung her, Alexander Weninger markierte noch vor dem Pausenpfiff sogar das 3:0. Damit war der Abend für beide Teams gelaufen, Traiskirchen hatte dennoch weiterhin Lust aufs Toreschießen: Weninger (2) und Yenipinar machten bis zum Schlusspfiff von Schiri Pansky das halbe Dutzend voll.

 

Hainburg - Ortmann 1:3

Mit hainburg fkortmann scden Gastgebern geht es weiter bergab: Eine Halbzeit lang bot Hainburg gegen Ortmann eine ansprechende Leistung, lag dank des Treffers von Florian Patocka in der 37. Minute auch mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel waren die Ortmänner in der Lage einen Zahn zuzulegen und fuhren drei Punkte ein. Yasin Adigüzel glich nach 58 Minuten aus, in den Schlussminuten machten Rene Wrba und Günter Wöhrer alles klar. Ortmann freut sich über 13 Frühjahrspunkte nach sechs Spielen, Hainburg fasste die vierte Niederlage in Folge aus.

 

Leobersdorf - Guntramsdorf 1:3

Bittereleobersdorf ascguntramsdorf svg Heim-Niederlage für die im Frühjahr bislang gut auftretenden Leobersdorfer. Nach einer torlosen ersten Hälfte gingen die Gäste durch Aleksandar Katic in der 55. Minute in Front. Als Katic in der 81. Minute auch das 0:2 besorgte, schien die Partie gelaufen. Denn praktisch im Konter-Stoß kam Leobersdorf zu einem Strafstoß, den Kadir Sakalioglu zum 1:2 verwandelte. Nun drängten die Schützlinge von Martin Prandl auf den Ausgleich, doch das letzte Tor erzielten die Gäste. Nein, besser gesagt die Heimischen - doch ins falsche Tor: Martin Eitler besiegelte mit einem Eigentor die Niederlage seines Teams (93.).Leobersdorf bleibt mit 17 Zählern Vorletzter, Guntramsdorf nimmt mit 28 Punkten Platz 7 ein.

 

Perchtolsdorf - Wienerwald 2:0

Aufatmenperchtoldsdorf uscwienerwald sv in Perchtoldsdorf: Im sechsten Frühjahrs-Match gelang endlich der erste Sieg, noch dazu gegen das bilang unbesiegte Wienerwald. Die Gäste bleiben aber mit 14 Punkten aus sieben Spielen das beste Team 2012. Die Schützlinge von Renato Gligorosko packten ihren Kampfgeist aus, die Bemühungen wurden früh belohnt: Andreas Pelz brachte Perchtoldsdorf bereits in der 6. Minute in Front. In der Folge sahen die Fans einen offenen Schlagabtausch, mit leichten Vorteilen für die Gäste. Sieben Minuten vor Schluss besiegelte Tvrtko Fliipovic die erste Niederlage 2012 für Wienerwald.

 

Weissenbach - Sollenau II 0:3

Die weissenbach scsollenau scWeissenbacher nähern sich in Riesenschritten den kaum mehr zu verhindernden Abstieg. Sollenau hält nach dem 3:0 bei bereits 13 Punkten im Frühjahr, rangiert an der 9. Stelle. Weissenbach konnte sein Konto 2012 (bislang nur zwei Punkte) nicht aufstocken, hat als Tabellen-Schlusslicht weiter vier Punkte Rückstand auf den Vorletzten Leobersdorf. Die Basis zum Sieg legte Elias Hofstädter in der 35. Minute, der einen gelungenen Angriff zum 0:1 abschloss. Christof Schoiswohl (50.) Ivan Klaric (55.) machten nach dem Wechsel binnen fünf Minuten alles klar.

 

Leopoldsdorf/Wien - Schwarzenbach 3:1

Die leopoldsdorf-wien scschwarzenbach sc90 Minuten lang überlegenen Hausherren ließen den ersatzgeschwächten Gästen keine Chance. Harald Suchard erzielte in der 26. Minute mit einem Volleyschuss aus 16 Metern ins linke Kreuzeck das 1:0, zwei Minuten später erhöhte Isaak Aurohom nach einem Doppelpass mit Vladimir Janocko auf 2:0. Mit dem 3:0, einem Schuss ins lange Eck, machte Aurohom kurz vor der Pause frühzeitig alles klar. Tomas Kutka markierte das Ehrentor für Schwarzenbach aus einem Foulelfmeter (58.). Leopoldsdorf-Trainer Peter  Fürst meinte: "Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, wir sind in der zweiten Halbzeit mit den sich bietenden Chancen leichtfertig umgegangen."

 

Spielfrei:

Gloggnitz

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung