Katzelsdorf angelt sich Hausmann & Schiefer!

Mit katzelsdorf sczwei weiteren Neuerwerbungen schloss der SC Katzelsdorf sein Einkaufs-Programm ab: Stürmer Alexander Hausmann markierte vergangene Saison für den ATSV Puchberg 13 Tore, Martin Schiefer hütete das Tor des SC Wöllersdorf. Damit geht Trainer Walter Stöffelbauer mit vier Neuerwerbungen in die kommende Saison, im Gegenzug stehen drei Abgänge zu Buche.

 

Mit Hausmann verliert der ATSV Puchberg (2. Klasse Wechsel) seinen Top-Torjäger, Katzelsdorf freut sich über eine Offensiv-Verstärkung an der Seite von Daniel Tometschek (traf vergangene Saison 25-mal): "Hausmann ist 27 Jahre alt, quirlig und sehr schnell, hat in der Vergangenheit immer seine Tore gemacht", berichtet Katzelsdorf-Coach Stöffelbauer. Nun will sich Hausmann zwei Klassen höher in der Gebietsliga Süd-Südost beweisen.

 

Schiefer fasste im Frühjahr 54 Gegentore aus

Mit Martin Schiefer verfügt Stöffelbauer über eine zusätzliche Option auf dem Goalie-Sektor. Der Neuzugang stand im Frühjahr beim SC Wöllersdorf (2. Klasse Steinfeld) zwischen den Pfosten und musste so einiges über sich ergehen lassen: In  den 13 Spielen der Rückrunde musste Schiefer gleich 54-Mal hinter sich greifen, Wöllersdorf schloss die Saison an der 13. und vorletzten Stelle ab.

Neu sind in Katzelsdorf ferner wie bereits berichtet Ulas Kuzu (Neudörfl) und Rene Prudic (AKA Admira 18). Als Abgänge stehen Herbert Kornfeld, Bernd Brandstätter (Pitten) und Lukas Lohninger (Gloggnitz) fest.

 

Christian Reichel

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten