Verletzungsprobleme zu Beginn der Hinrunde - Leopoldsdorf will im Frühjahr positiv aufzeigen

Nach einem guten Frühjahr kassierte sich SC Leopoldsdorf/Wien in der vergangenen Saison an der sechsten Stelle der Gebietsliga Süd/Südost, für die aktuelle Meisterschaft hatte man sich eigentlich als gesteckt, oben mitzuspielen. Viele Ausfälle vor allem zu Beginn verhinderten aber dieses Vorhaben, mit 17 Punkten überwintert die Mannschaft auf Rang 7. "Es waren kuriose Umstände, wir hatten am Anfang der Saison viele Verletzte, die erste Hälfte der Hinrunde war deshalb nicht gut. Wir hatten auch keinen wirklich großen Kader, viel Junge sind nachgerückt, die noch nicht Kampfmannschafts erprobt waren. Ab der 7. Runde kamen die Verletzten wieder zurück und es ist gut gelaufen, wir haben bis zur Pause keine Spiele mehr verloren. Mit dem zweiten Teil des Herbstes können wir zufrieden sein, auch mit dem Auftreten der jungen Spieler", kommentiert Trainer Abraham Aurohom die letzten Monate.

"Truppe ist charakterlich schwer in Ordnung"

Morgen startet Leopoldsdorf in die Vorbereitung auf die Rückrunde, ein langes, intensives Programm mit acht bis neun Testspielen steht bevor. In den Semesterferien legt der Verein noch einmal eine Trainingspause ein, danach wird an den Feinheiten gearbeitet. "Bis auf Klaus Münzberger sind alle Verletzten wieder fit, hoffentlich bleibt es auch in den nächsten Monaten so. Wir werden uns in den nächsten Wochen gut vorbereiten und wollen zum Rückrundenstart wieder topfit und bereit sein", so Aurohom. Im Kader gibt es laut dem Coach von Leopoldsdorf zu diesem Zeitpunkt keine Änderungen und es ist laut Leopoldsdorfs Trainer zu hoffen, dass es keine Abgänge gibt. Aus Tirol wird dafür ein Spieler neu angemeldet.

"Mit der Truppe macht es Spaß, alle ziehen voll mit und charakterlich sind alle Spieler schwer in Ordnung. Wir sind wohl schon zu weit weg, um oben mitzuspielen, mit diesem Team haben wir grundsätzlich aber andere Vorstellungen, als gegen den Abstieg zu spielen. Wenn wir vom Verletzungspech dieses Mal verschont bleiben, werden wir im Frühjahr ein anderes Gesicht zeigen und alles geben, um eine positive Rückrunde zu spielen", erklärt Abraham Aurohom die Ziele für die kommenden Monate.

 

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten