Gebietsliga Süd/Südost

Sollenau nimmt durch einen späten Treffer einen Punkt mit

Dschwarzenbach scsollenau scer SC Schwarzenbach ging am Sonntagnachmittag gegen den 1. SC Sollenau II zwar mit einer 2:0 Führung in die Pause, nach Seitenwechsel klappte aber nichts mehr bei der Heimelf und so konnten die Gäste aus Sollenau doch noch einen Punkt mit nach Hause nehmen, trotz einer numerischen Unterlegenheit.

 Sollenau beginnt gut, trifft aber nicht

In der ersten halben Stunde kann sich die Mannschaft aus Sollenau in den Vordergrund spielen, man hat gute Möglichkeiten auf den Führungstreffer, allerdings will dieser nicht gelingen. Obwohl die Gäste spielbestimmend sind, müssen sie in der 30. Minute das 0:1 hinnehmen, wobei Claus Csitkovits der Torschütze ist. "Wir haben nach den ersten 30 Minuten auf einmal viele unnötige Ballfehler in der Vorwärtsbewegung verursacht, dadurch sind wir dann in Rückstand geraten", zeigt sich Trainer Jürgen Burgemeister selbstkritisch. Aber auch mit den Schiedsrichterentscheidungen geht er nicht immer konform: "Das Foul zum Freistoß, aus dem dann der erste Treffer endstand, muss man nicht geben, auch der Elfmeter ist etwas fragwürdig." In der 44. Minute ist es Miljan Masulovic, der den verhängten Strafstoß zum 2:0 verwandelt.

Trotz numerischer Unterlegenheit holen die Gäste einen Punkt

Nach dem Seitenwechsel scheint die Partie für Sollenau nahzu gelaufen, man liegt mit 0:2 zurück und muss ab der 53. Minute auch noch auf Goalie Marco Wusthoff verzichten, der nach Torraub die rote Karte sieht. Doch Sollenau steckt nicht auf, Schwarzenbach ist sich seiner Sache vielleicht etwas zu sicher. In Minute 68 ist es Thomas Husar, der auf 1:2 verkürzen kann und spät aber doch, nachdem Sollenau das Spiel durchaus im Griff hatte, kann man in Minute 88 über den Ausgleich jubeln, Goldtorschütze ist Manuel Salomon.

 

von Almut Smoliner

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten