Guntramsdorf setzt auf seine Rückkehrer

In Guntramsdorf standen die Zeichen in letzter Zeit auf Rückkehr. Gleich acht Spieler kehren nach unterschiedlichen Zwischenstopps wieder an ihre alte Wirkungsstätte zurück. Für Trainer Thomas Flassak ein wichtiger Aspekt, denn nicht nur die Eigenbauregel wird dadurch klar erleichtert. "Der Kader ist in der Breite und auch von der Qualität besser geworden. Wir wollen unter die ersten fünf der Liga kommen", so der Trainer zu den Zielen für die anstehende Saison in der Gebietsliga Süd/Südost.

In der abgelaufenen Spielzeit blieb die Mannschaft ein wenig unter den Erwartungen und eine Veränderung war die logische Folge. Mit der Rückkehr von derart vielen Spielern will Trainer Thomas Flassak auch die Stimmung im Team wieder verbessern. "Viele Spieler kennen sich bestens und einige haben auch schon unter mir gespielt, das macht eine Zusammenarbeit sicher einfacher", so der Coach. Von seinem Ex-Verein Marienthal nimmt Flassak mit Pegac, Ehrenberger und Loibnegger gleich drei Spieler mit, die in dieser Liga über reichlich Erfahrung verfügen. Mit Brunnhofer und Orgelmeister kommen ebenfalls zwei Gebietsliga erprobte Spieler zu ihrem Stammverein zurück. Auch Christoph Konrad kennt den Verein und stößt gemeinsam mit Alex Skorsch hinzu und rundet das Guntramsdorfer Transferprogramm ab. "Die breite im Kader ist nun sicher besser als im Winter und wir können auch auf Verletzungen besser reagieren", gibt Flassak eine Einschätzung bezogen auf den Kader.

"Wir wissen nach drei Runden wo wir stehen"

Schon in der Vorbereitung zeigt sich die Mannschft sehr motiviert und das erste Testspiel wurde bereits am Freitag absoviert. Blickt man auf das Programm für den Auftakt der Saison, kommt es für die Guntramsdorfer gleich hart auf hart. Mit Ebreichsdorf, Bad Fischau und Marienthal hat man gleich drei echte Kaliber vor der Brust. "Nach den ersten drei Runden wissen wir wohin unsere Reise gehen kann. Wir machen uns da wenig Druck, sind aber voll motiviert da etwas mitzunehmen", so Flassak zum Thema Saisonstart. Auf die Frage nach den Zielen antwortet der Coach ohne viel zu überlegen. "Wir wollen unter die ersten fünf. Die ersten beiden Plätze sollten mit Fischau und Ebreichsdorf vergeben sein, dahinter gibt es meistens ein Team als Überraschung. Das wären wir gerne", steckt sich der Trainer abschließend ambitionierte Ziele für die Saison.

Zugänge:

Michael Pegac, Josef Ehrenberger und Max Loibnegger (alle Marienthal), Daniel Brunnhofer und Mark Orgelmeister (beide Marz), Bernd Orgelmeister (Wiener Neudorf), Alexander Skorsch (Marz), Christoph Konrad (Traiskirchen II)

Abgänge:

Marc Mairitsch (Kaltenleutgeben), Markus Aigner (Wampersdorf)