Casino Baden punktet erstmals

Zum Start der dritten Runde der Gebietsliga Süd/Südost mussten die Gäste des Casino Baden AC zum Favoriten aus Marienthal reisen. Nachdem man auf Seiten der Badener die ersten Runden verloren hatte, wollte man nun anschreiben und den ersten Punktegewinn der Saison feiern. "Wir sind gut gestanden und haben die Taktik sehr gut umgesetzt. Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen sind wir dieses Mal in Führung gegangen", so Christian Mateju, sportlicher Leiter des BAC.

In den ersten 45 Minuten entwickelte sich ein offenes Spiel, in dem keine Mannschaft zahlreiche Chancen herausspielen konnte. "Marienthal hatte klarerweise mehr Spielanteile und war zumeist in Ballbesitz. Wir haben diszipliniert verteidigt und haben recht wenig zugelassen", so Mateju zur ersten Hälfte. Der wenig überraschende Stand zur Pause - 0:0. 

Elfmeter-Alarm auf beiden Seiten

Im zweiten Durchgang wurde die Partie aggressiver geführt und das Spieltempo erhöhte sich. Auf den ersten Treffer mussten die Zuschauer bis zur 57. Minute warten. Dort verwertete Florian Hochholdinger ein Zuspiel des eingewechselten Patrick Schweiger per Heber zum 0:1. Es dauerte allerdings nur exakt 15 Minuten, bis Marcel Pavlovic den Ausgleich zum 1:1 erzielte und nach einem Konter den Raum nutzte. In der Folge gab es noch auf beiden Seiten Reklamationen um einen möglichen Elfmeter, die am Ende aber nichts einbrachten. Während die Hausherren weiter ungeschlagen bleiben, gibt es für die Gäste aus Baden den ersten Punkt der Saiosn zu feiern.

Christian Mateju (spotlicher Leiter Casino Baden):

"Unser Plan der letzten Wochen ist mit diesem Spiel gut aufgegangen. Die ersten beiden Gegner waren einfach zu stark und unsere Saison hat an diesem Tag so richtig begonnen. Man konnte eine Steigerung sehen und der Führungstreffer hat uns gut getan".

Die Besten: Marcel Pavlovic (Mittelfeld- Marienthal), Adam Macura (IV- Casino Baden)