Ebreichsdorf will an der Spitze bleiben

Für den ASK Ebreichsdorf gestaltete sich der Herbst erwartungsgemäß sehr erfolgreich. Als einer der beiden großen Favoriten auf den Titel in die Saison der Gebietsliga Süd/Südost gestartet, holte die Mannschaft von Trainer Maucha 22 Punkte. "Wir haben uns als Team schon früher gefunden als erwartet und unsere Qualitäten ausgespielt. Ich denke wir haben den besten Kader und wollen am Ende oben stehen", so Trainer Christopher Maucha.

Das neue Projekt des ASK Ebreichsdorf funktionierte auf Anhieb sehr gut und man war von Beginn an vorne dabei. "Viele neue Spieler und ein neuer Trainer haben uns nicht davon abgehalten gute Leistungen zu bringen. Unter dem Strich haben wir die Qualität gezeigt. Dennoch stehen jetzt drei Mannschaften im Kampf ganz oben und wenn es nur mehr diese vier Runden sind, wird es ein enger fight", geht auch Maucha nur noch von der Hinrunde aus. Im Herbst hatte der ASK die Schnelligkeit vermissen lassen, wie Trainer Maucha konkretisiert. "Das Spiel in die Tiefe hat ein wenig gefehlt und wir haben jetzt Spieler mit richtig Speed geholt. Die Neuzugänge sind noch dazu flexibel einsetzbar und verstärken unseren Kader sicher noch um ein Stück. 

Zielsetzung bleibt klar

Im Kampf um den Titel verstärkt sich der ASK Ebreichsdorf also auf mehreren Positionen und kompensiert die Abgänge von Stojancic und Todorovic. "Wir haben mit Pelz, Studnicka und Kleindiest Top-Spieler geholt, die die fehlenden Eigenschaften in unser Team bringen werden. Unser großes Ziel bleibt der Titel und darauf wollen wir uns perfekt einstellen und vorbereiten", so Maucha, der natürlich mit einem Heimprogramm auf die Spieler wartete. "Wir haben mit Läufen und Stabilisation begonnen und versuchen jetzte fußballspezifischer zu werden. Wir müssen ein gutes Niveau auch auf körperlicher Seite erreichen, um dann keine Verletzungen zu riskieren. Die Spieler haben dann eine sehr lange Pause hinter sich und diese Gefahr besteht dann mit Sicherheit", warnt Maucha vor einer möglichen Verletzungswelle im Amateurbereich.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter