Kirchschlag möchte sich wieder an den eigenen Grenzen bewegen

Der USC Kirchschlag hinkte im Herbst den eigens gesteckten Ewartungen in der Gebietsliga Süd/Südost über weite Strecken hinterher. Am Ende konnte man Platz neun erreichen und war dabei von argen Personalsorgen geplagt. "Wir sind nicht zufrieden mit den Leistungen und haben die Personalprobleme nicht wegstecken können. Unter dem Strich hat es einfach nicht so funktioniert", zieht Josef Kirnbauer, Trainer des USC Kirschlag, ein eher negatives Fazit.

Kirchschlag konnte nicht an die Leistungen der Vorjahre anschließen und Trainer Kirnbauer begab sich auf Ursachenforschung. "Wir haben zu viele wichtige Spieler aufgrund von Verletzungen verloren. Zuerst unseren Captain, dann den Innenverteidiger. So wird das Ganze dann schwer zu bewältigen und am Ende entscheidet eben die Qualität. Auch von der Intensität war es unter dem Strich zu wenig", analysiert Kirnbauer.  Auch für die kommenden Wochen und Monate stellen sich einige Fragen, die den Trainer nachdenklich stimmen. "Wann geht es weiter und in welcher Form? Die Spieler haben jetzt schon eine sehr lange Pause und der körperliche Zustand wird sicher nicht bei allen top sein. Es bleibt zu hoffen, dass es dann nicht zu vielen Verletzungen kommt", so Kirnbauer über die ewig lange dauernde Corona-Pause.

"Wieder mehr Präsenz ins Spiel bringen"

Kadertechnisch gibt es in Kirchschlag wenige Veränderungen zu vermelden. "Die verletzten Spieler kommen retour und das tut uns bestimmt gut. Ansonsten wird es keine großen Sprünge geben. Wir müssen unsere Tugenden einfach wieder auf den Platz bringen", so Kirnbauer, der noch exakter wurde. "Wir haben uns zu selten an unseren eigenen Grenzen bewegt und müssen dort wieder hinkommen. Auch mental erwarte ich wieder mehr Engagement und Intensität. Die Liga ist sehr ausgeglichen und es entscheiden wie so oft Kleinigkeiten. Bekommen wir das in den Griff, können wir sicher den ein oder anderen Platz gutmachen", so der Trainer des USC Kirchschlag abschließend.

 

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Meistgelesene Beiträge
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter