Leopoldsdorf/Wien schießt Hainburg vom Platz

leopoldsdorf-wien schainburg fkBereits am Freitagabend empfing der SC Leopoldsdorf/Wien den FK Hainburg, wobei den Heimischen an diesem Tag wohl alles aufging, was man sich vorgenommen hatte. Bereits nach zwei Minuten konnte man in Führung gehen. Am Ende freute sich die Michorl-Elf über einen 8:1 Kantersieg.

 Von der ersten Minute an ist Leopoldsdorf/Wien sehr aktiv und überrumpelt die Elf aus Hainburg nahezu, denn bereits in der zweiten Minute steht es 1:0 für die Heimischen, Vladimir Janocko netzt ein und so legt man einen Bilderbuchstart hin. Im weiteren Spielverlauf versucht man, schnell auf 2:0 zu erhöhen, Hainburg kann diesem Unterfangen teilweise nur tatenlos zusehen. In der 20. Minute ist es dann soweit, Leopoldsdorf freut sich über den zweiten Treffer, diesmal ist Daniel Menning zur Stelle. Bei diesem Zweitorevorsprung bleibt es nach den ersten 45 Minuten.

Ein Treffer jagt den nächsten

 Nach Seitenwechsel kommt Leopoldsdorf wieder sehr motiviert aus der Kabine, will schnell den Sack zumachen, Hainburg wird eiskalt erwischt und kassiert in der 46. Minute den dritten Treffer in diesem Spiel, Dominic Hentschl ist der Torschütze. In den kommenden Minuten geht es Schlag auf Schlag, Hainburg hat sich vielleicht schon seinem Schicksal ergeben und so fällt nur vier Minuten später das 4:0, zum zweiten Mal kann Janocko einnetzen. Das 5:0 kann wieder Janocko erzielen und zwar in der 53. Minute.

Danach lässt Leopoldsdorf ob des eindeutigen Spielstandes die Zügel etws schleifen und in dieser Phase macht Hainburg den Ehrentreffer in diesem Spiel, nachdem Juraj Adlen einen Elfmeter in der 67. Minute verwandelt. Nur eine Minute später klingelt es aber wieder im Gehäuse der Gäste, Markus Wurglitsch trägt sich auch in die Torschützenliste ein. Dominic Hentschl macht sich in der 75. Minute zum Doppeltorschützen und das endgültige 8:1 erzielt Martin Enenkel. Damit kann sich Leopoldsdorf/Wien in der Tabelle weiter nach oben arbeiten, Hainburg gerät immer mich ins Hintertreffen, belegt nur den vorletzten Platz. 

 

von Almut Smoliner

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten