Dritter Sieg in Serie - Ebreichsdorf II feiert klaren Erfolg gegen Kleinneusiedl

Ebreichsdorf II
ASK Kleinneusiedl

In der Gebietsliga Süd/Südost empfing der Tabellendritte ASK Ebreichsdorf II in der 6. Runde den Tabellenelften ASK Kleinneusiedl-Enzersdorf/Fischa. Ebreichsdorf hatte in den letzten Wochen wieder in die Spur gefunden und gewann die letzten beiden Partien, Kleinneusiedl feierte vergangenes Wochenende gegen Leopoldsdorf den ersten Seig in der laufenden Meisterschaft. In den letzten direkten Duellen in der Saison 2017/18 hatte Ebreichsdorf II beide male mit 5:1 das bessere Ende für sich.

Sehenswerter Ausgleich - Doppelschlag der Heimelf vor der Pause

Die Hausherren brauchen vor 150 Zuschauern eine Viertelstunde, um richtig auf Betriebstemperatur zu kommen, Kleinneusiedl steht auf der anderen Seite zunächst hinten sehr kompakt und lässt wenig zu. Nach der Anfangsphase findet Ebreichsdorf II besser ins Spiel und bekommet nach einem Foul im Strafraum der Gäste einen Elfmeter zugesprochen, Andre Croatto trifft in der 25. Minute vom Punkt zum 1:0.

Die Heimelf hat in der Folge mehr Ballbesitz, die Gäste versuchen weiter dagegenzuhalten, werden nach vorne aber nur selten zwingend. Kleinneusiedl gelingt durch eine schöne Aktion in der Schlussphase von Hälfte 1 doch der Ausgleich, nach einem Abstoß und Wechselpass ist das Heimteam unsortiert, nach einer sehenswerten Flanke lässt Andreas Lunzer dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 39 per Kopf zum 1:1.

Ebreichsdorf II weiß aber eine Antwort und sorgt vor der Pause für die Vorentscheidung, nach einem Corner von Alexander Schörg mit dem linken Fuß bleibt Michael Valtchev vor dem Kasten eiskalt und köpfelt zum 2:1 ein. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten der Gäste, nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen lässt Robert Holzer in Minute 44 den Ball noch einmal prallen und Andre Croatto versenkt das Leder im Eck zum 3:1 Pausenstand.

Drittes 5:1 gegen Kleinneusiedl in Folge

Kurz nach dem Seitenwechsel legt das Heimteam nach, nach einem gelungenen Angriff über die Seite wird der nach einer Verletzung von den Profis heruntergekommene Miodrag Vukajlovic angespielt, er düpiert noch einen Gegner und trifft in Minute 49 zum 4:1. Ebreichsdorf II bringt in der Folge noch zwei junge Spieler und hat das Geschehen m Griff, Kleinneusiedl ist weiter bemüht, kommt auch noch zu zwei Chancen, kann dem Spiel aber keine Wende geben.

Die Gastgeber legen dagegen noch einmal nach, nach einer hohen Hereingabe verlängert Miodrag Vukajlovic per Kopf, im Anschluss daran bewahrt Robert Holzer in der 66. Minute die Übersicht und verwandelt per "unechten" Fallrückzieher zum 5:1. Ebreichsdorf II bleibt danach überlegen und setzt sich am Ende sicher durch. 

Stimme zum Spiel:

Christopher Maucha (Trainer Ebreichsdorf II): "Die ersten 15 Minuten haben wir gebraucht, um auf Temperatur zu kommen, wir hatten deutlich mehr Ballbesitz und der Gegner hat bis zur Pause nur eine Torchance, die sie aber sehr schöne verwerteten. Wir haben mit einem 15jährigen im Tor gespielt und nach der Pause kamen auch noch zwei 15jährige Feldspieler zum Einsatz, es kommt bei uns guter Nachwuchs nach. Nach dem 3:1 war das Match eindeutig, wir trafen auch noch einmal die Stange und er Sieg war ungefährdet."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten