Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Doppelschlag nach der Pause - Leopoldsdorf gewinnt sicher gegen Schwadorf

SC Leopoldsdorf
ASK Schwadorf

In der Gebietsliga Süd/Südost empfing der Tabellenneunte SC Leopoldsdorf in der 11. Runde den Tabellendreizehnten ASK Schwadorf 1936. Leopoldsdorf blieb in den letzten Matches ungeschlagen und holte gegen Wr. Neudorf ein torloses Remis, Schwadorf verlor die letzten beiden Begegnungen und musste sich am vergangenen Wochenende knapp mit 2:3 gegen Bad Fischau geschlagen geben. In der letzten Begegnung der beiden Teams noch in der Saison 2016/17 hatte Leopoldsdorf mit 2:0 das bessere Ende für sich.


Wichtiges Tor vor der Pause

In der ersten Halbzeit versucht das Heimteam von Beginn weg das Match in den Griff zu bekommen, Leopoldsdorf hat vor 50 Fans mehr Spielanteile und erarbeitet sich zwei sehr gute Möglichkeiten, die aber nicht genutzt werden. Schwadorf wird in Hälfte 1 einmal nach Ballgewinn im Mittelfeld und schnellem Umschaltspiel gefährlich, kann daraus aber kein Kapital schlagen.

Lange bleibt es beim torlosen Zwischenstand, ehe die Hausherren vor der Pause doch noch den Führungstreffer erzielen. Nach einem Corner ist Philipp Platz zu Stelle und versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 33 Minuten: 1:0. 

Hausherren zeigen phasenweise auf - Schwadorf scheitert vom Elfmeterpunkt

In den ersten Minuten des zweiten Abschnittes haben die Gäste mehr vom Spiel, Leopoldsdorf findet danach aber zurück und sorgt mit einem Doppelschlag für die Vorentscheidung. David George schließt zweimal nach sehr schönen Aktionen erfolgreich ab und sorgt mit dem 3:0 für einen beruhigenden Vorsprung (51., 56.). 

Die Gastgeber haben das Spiel nun in der Hand und zeigen schönen Fußball, Schwadorf kommt noch zu einer Großchance auf den ersten Treffer Den Gästen wird nach einem Foulspiel ein Strafstoß zugesprochen, den ersten Versuch hält der Tormann, der Penalty wird aber wiederholt und der zweite Versuch landet neben dem Tor. Leopoldsdorf lässt in der Folge nur mehr wenig zu und baut das Torkonto noch einmal aus, nach einem Stanglpass versenkt Schwadorfs Patrick Drtina den Ball unglücklich zum 4:0 Endstand im eigenen Tor (80.).  

Stimme zum Spiel:

Abraham Aurohom (Spielertrainer Leopoldsdorf): "Wir hatten schon in Hälfte 1 mehr Spielanteile und bekamen die Partie in den Griff, erzielten vor der Pause den wichtigen ersten Treffer. In Hälfte 2 waren wir die ersten fünf Minuten zu lässig, haben danach aber gute Aktionen gespielt und die Führung ausgebaut. Phasenweise hat unser Team sehr gut gespielt, im Großen und Ganzen war der Sieg verdient."

Die Besten bei Leopoldsdorf: Felix Jugl, David George, Marcel Hribernik.

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung