Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Nach der Pflicht kommt die Kür - Trumau feiert klaren Überraschungssieg gegen Ebreichsdorf II

ASK Trumau
Ebreichsdorf II

Am Freitag traf ASK Trumau in der Gebietsliga Süd/Südost auf ASK Ebreichsdorf II. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, um nach zwei Siegen in Folge vorne dranzubleiben. Trumau feierte in den vergangenen zwei Wochen wichtige Erfolge gegen direkte Gegner und hoffte nun, bis zur Winterpause noch Punkte zu sammeln.


Perfekter Start der Heimelf

Trumau muss in dieser Begegnung auf zwei Mittefeldakteure verzichten und junge Spieler finden sich in der Startaufstellung, die Heimelf erwischt vor 120 Fans einen Traumstart. In Minute 3 setzt sich Michael Joza mit seiner Schnelligkeit durch und netzt zum 1:0 ein. Ebreichsdorf II erzielt postwendend den vermeintlichen Ausgleich, dieser wird ab wegen einer strittigen Abseitsentscheidung aberkannt. Dagegen legt Trumau nach, die Heimelf kommt zum zweiten Ball und Jan Schweiger trifft in seinem ersten Match in der Startaufstellung zum 2:0 (6.).

Die Hausherren spielen danach mit viel Leidenschaft und lassen das Spiel des Gegners nicht zu, Mitte der ersten Halbzeit erhöht Trumau sogar noch einmal das Torkonto. Ein Spieler wird im Strafraum niedergerissen, Daniel Gröss trifft in der 28. Minute per Elfmeter zum 3:0 Pausenstand.

Beide Teams nur mehr zu zehnt

Zu Beginn des zweiten Durchganges ist Ebreichsdorf II nur mehr zu zehnt, Alexander Skorsch sieht in der 54. Minute die rote Karte. Die Gäste versuchen aber auch in Unterzahl noch einmal alles kommen in der Schlussphase einen Treffer heran. Nach Ballverlust des Gegners und schnellem Umschaltspiel schließt Sascha Eigner in Minute 76 zum 3:1 ab.

Kurz darauf ist auch das Heimteam zu zehnt, in der 78. Minute sieht Daniel Gröss gelb-rot, Trumau kommt noch einmal ins Schwimmen. In den letzten Minuten macht die Heimelf aber den Sack endgültig zu, Daniel Samek trifft in Minute 87 per direktem Freistoß aus spitzem Winkel und der eingewechselte Stefan Karan fixiert den 5:1 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Richard Steiner (Sportlicher Leiter Trumau): "Bei uns war die Laufbereitschaft und der Wille da, nach dem schnellen Führungstor war es für uns natürlich gut, dass der Treffer von Ebreichsdorf wegen Abseits aberkannt wurde und wir im Gegenzug erhöhten. Nach dem 3:1 mussten wir noch zittern, sorgten dann aber für die Entscheidung. Wir haben die Euphorie der letzten Spiele mitgenommen, haben zu den richtigen Zeitpunkten die Tore erzielt und es war eine tolle Leistung der ganzen Mannschaft."

Die Besten bei Trumau: Michael Joza, Jan Schweiger.

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung