Breitenau nicht in Bestform - Kaltenleutgeben holt nach taktisch klugem Spiel Remis

SVg Breitenau
Kaltenleutgeben

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenerste SVg Breitenau/Schwarzau in der 19. Runde der Gebietsliga Süd/Südost auf den Tabellensiebten ASK Kaltenleutgeben. Breitenau will die schon seit Wochen andauernde Siegesserie fortsetzen und sich damit im Rennen um den Titel ein wenig absetzen. Kaltenleutgeben gewann zuletzt gegen Trumau deutlich und wollte nun auch dem Leader ein Bein stellen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:0 zugunsten von Breitenau.


Heimelf mit Lattentreffer

Vor über 150 Zuschauer findet Breitenau bereits nach weigern Minuten mehrere Möglichkeiten auf die Führung vor, Thomas Aulabauer schießt neben das Tor, ein Freistoß von Patrick Haas landet an der Latte und Loris Pirollo kommt zu zwei Einschusschancen. Nach gutem Beginn verliert der Leader aber den Faden, Kaltenleutgeben agiert geschickt und macht es dem Favoriten schwer.

Die Gäste versuchen auch in der Offensive erste Akzente zu setzen, gefährlicher bleibt, trotz keiner guten Leistung, das Heimteam und vor der Pause kommt Breitenau noch zu zwei Chancen.

Kaltenleutgeben geht zweimal in Führung

Thomas Aulabauer findet per Dropkick die erste Chance nach der Pause vor, in Führung geht aber das Gästeteam. Nach einem Foul der Heimelf im Strafraum nützt Walter Michal in Minute 53 die Möglichkeit vom Punkt und schließt zum 0:1 ab. Nach dem Gegentreffer schlägt Breitenau in Minute 56 aber postwendend zurück und stellt auf 1:1, nach Flanke von Marcel Sittler köpfelt Matthias Stögmüller ein.

Die Hausherren probieren es danach mit untauglichen Mitteln, Kaltenleutgeben hält weiter stark dagegen und geht rasch erneut in Front. Dominik Faschingeder schließt in Minute 60 einen Konter zum 1:2 ab. Zu Beginn der Schlussphase stellt Breitenau wieder den Gleichstand her, nach Flanke köpfelt Gabor Kasza ein. Kurz darauf ist Kaltenleutgeben nur mehr zu zehnt, nach 76. Minuten sieht Dominik Faschingeder die Ampelkarte. Das Heimteam wirft noch einmal alles nach vorne, die Gäste verteidigen sich geschickt und das Match endet 2:2. 

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Hatzl (Trainer Breitenau): "Es war kein gutes Spiel von uns, dies ist aber auch am Gegner gelegen, Kaltenleutgeben war sehr gut auf uns eingestellt und hat es uns schwer gemacht. Wir haten in Hälfte 1 mehrere Chancen zur Führung, spielerisch und von der Effizienz her waren wir aber nicht gut genug. Nach zweimaligem Rückstand kann man am Ende mit einem Remis zufrieden sein."

Die Besten: Matthias Stögmüller (DM) bzw. Manfred Wagner (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten