Elfmeter in der Schlussminute - Schwadorf gewinnt ausgeglichenes Match gegen Casino Baden

ASK Schwadorf
AC Casino Baden

Am Freitag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Süd/Südost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams ASK Schwadorf 1936 und AC Casino Baden freuen. Schwadorf blieb trotz guter Leistungen im Frühjahr noch ohne Sieg, Baden verlor zuletzt zwei Partien und benötigte auch dringend Punkte, um von hinten wegzukommen. Man durfte gespannt sein, wer dieses Sechs-Punkte-Spiel für sich entscheiden wird, im Herbst setzte sich Baden im direkten Duell 2:0 durch.


Rasche Führung der Heimelf - Gäste gleichen vor der Pause aus

Schwadorf findet gut ins Match, erarbeitet sich etwas Übergewicht und schafft auch den wichtigen ersten Treffer. Nach einem Outeinwurf von Eddi Romanic nimmt sich Bojan Macuzic das Leder mit der Brust gut an und versenkt das Spielgerät zum 1:0 unter die Latte.

Für die Heimelf ist es danach leichter das Spiel zu kontrollieren, Casino Baden versucht aber auch Fußball zu spielen und wird vor allem durch Markus Wurglitsch immer wieder gefährlich. Die Partie ist ausgeglichen, kurz vor der Pause gleicht das Gästeteam aus. Nach Angriff über das Zentrum setzt sich Stefan Mjka in der 39. Minute durch und stellt auf 1:1.

Lucky Punch in letzter Sekunde

Die Heimelf stellt zur Pause auf 4-4-2 um, Schwadorf hat in der Folge mehr Ballbesitz, das Match bleibt ausgeglichen. Baden setzt immer wieder gefährliche Aktionen nach vorne, auch Schwadorf versucht Akzente in der Offensive zu setzen und beide Mannschaften spielen auf Sieg.

Lange Zeit bleibt es beim Unentschieden, ehe den Gastgebern doch noch der Lucky Punch gelingt. Nach einem weiten Ball kommt Alican Kaplan nach einem Zweikampf an der Strafraumgrenze zu Fall, der Schiedsrichter zeigt auf den Elfmeterpunkt und Badens Manuel Mallweger sieht in der 91. Minute den roten Karton. In Minute 92 fasst sich Filip Paunovic ein Herz und vollendet den Penalty eiskalt zum 2:1, dem gleichzeitigen Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Thomas Khopp (Trainer Schwadorf): "Wir haben schon in den letzten Wochen guten Fußball gespielt, dieses Mal haben wir die erste Torchance genutzt und es ging deshalb um einiges leichter. Das Spiel war ausgeglichen und Baden hat auch Fußball gespielt, sie glichen vor der Pause aus. Nach dem Seitenwechsel hatten wir mehr Spielanteile, der Gegner war aber immer gefährlich. An diesem Abend hatten wir das Momentum aber auf unserer Seite und schafften mit dem Elfmeter spät den Sieg. Es war ein wichtiger Erfolg, gegen den Abstieg ist jeder Punkt wichtig."

Der Beste bei Schwadorf: Osman Caf (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten