Chancenplus - Katzelsdorf kehrt gegen Casino Baden auf Erfolgspur zurück

AC Casino Baden
SC Katzelsdorf

Am Freitag empfing AC Casino Baden vor eigenem Publikum den Tabellenzehnten SC Katzelsdorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen, nachdem man mehrere Matches in Serie ohne Punkte blieb und damit nicht von hinten wegkam. Katzelsdorf verlor vergangene Woche gegen Ebreichsdorf II 1:2 und wollte nun wieder anschreiben, um den Abstand auf die dahinterliegenden Teams zu vergrößern. Das Hinspiel gewann Katzelsdorf im Herbst 2:0.


Heimelf mit Topchance zu Beginn - Katzelsdorf trifft zweimal in Anfangsphase

Vor 80 Zuschauern findet das Heimteam nach wenigen Augenblicken die erste Torchance der Partie vor, bringt das Leder aber nicht im Gehäuse unter. Praktisch im Gegenzug zeigt sich Katzelsdorf effizienter, nach gutem Umschaltspiel startet Lucas Julian Gruber in Minute 3 allein auf den Tormann zu und trifft zum 0:1.

Die Gäste haben danach das Match im Griff und lassen hinten nur sehr wenig zu, im Umschaltspiel ist Katzelsdorf immer wieder gefährlich und baut den Vorsprung aus. Nach einem Doppelpass über die Mitte schließt Daniel Englisch eiskalt zum 0:2 ab (17.). Baden reagiert auf das zweite Gegentor und wird nach vorne aktiver. Die Gastgeber versuchen alles, um vor der Pause den Anschlusstreffer zu erzielen, die Gäste stehen aber kompakt und bringen die 2-Tore-Fühunrg in die Halbzeit.

Entscheidung nach Blitzstart

Auch im zweiten Durchgange schreibt Katzelsdorf als erstes Team an, nach schönem Angriff über die Seite netzt Daniel Englisch in Minute 54 zum 0:3 ins lange Eck ein.  Die Heimelf kann danach nicht mehr viele Akzente nach vorne setzen, Katzelsdorf wird dagegen mehrmals gefährlich und der heimische Keeper verhindert einen deutlicheren Rückstand.

Bereits in der Schlussphase gelingt Baden noch Ergebniskosmetik, die Gäste attackieren schlecht und nach einer guten Vorlage versenkt Dominik Schramek das runde Leder im Eckigen zum 1:3 Endstand (86.). 

Stimme zum Spiel:

Jürgen Weber (Spielertrainer Katzelsdorf): "Gleich zu Beginn waren wir noch in der Kabine, im Gegenzug schafften wir die Führung und bekamen das Match in den Griff. Baden hat nach dem 2:0 gedrängt, wir sind aber defensiv gut gestanden und nach dem 3:0 hatten wir noch drei, vier Chancen auf einen höheren Vorsprung. Der Gegentreffer war unnötig, der Sieg nach 90 Minuten sicher verdient."

Die Besten bei Katzelsdorf: Daniel Englisch (10er), Lucas Gruber (LV), Franz Eichtinger (IV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten