Entscheidung mit zweitem Tor - Kaltenleutgeben besiegt Kirchschlag

Kaltenleutgeben
USC Kirchschlag

ASK Kaltenleutgeben empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenersten USC Kirchschlag und wollte unbedingt drei Punkte einfahren, nachdem man letzte Woche gegen Casino Baden die erste Saisonniederlage hinnehmen musste. Kirchschlag startete perfekt in die Meisterschaft und lag nach drei Siegen ganz oben in der Tabelle, der Erfolgslauf sollte nun möglichst fortgesetzt werden. In der letzten Begegnung beider Mannschaften Mitte Juni wurden die Punkte beim 2:2 geteilt.


Heimelf geht in Front

Vor 80 Fans entwickelt sich eine intensive Partie, beide Teams versuchen zwar nach vorne Akzente zu setzen, es gibt aber nur wenige Torraumszenen.  Kaltenleutgeben spielt taktisch klug, lässt in Hälfte 1 fast nichts zu und geht in Front. Mirzet Hot kommt am rechten 16er-Eck ans Leder, setzt sich durch und schließt mit links ab. Der verdeckte Schuss ist für den Tormann unhaltbar und landet in der 20. Minute zum 1:0 in den Maschen.

Die Hausherren werden in der Folge mit Weitschüssen mehrmals gefährlich, auf der anderen Seite kann kreiert Kirchschlag vorerst keine Großchance. So bleibt es bis zur Pause bei der knappen Führung der Heimelf.

Entscheidung in der Schlussphase

Im zweiten Spielabschnitt hat das Heimteam einmal Glück, als ein Abschluss der Gäste vom eigenen Spieler an die Stange abgefälscht wird. Auch die Heimelf trifft beim Stand von 1:0 mit Pech nur die Stange, sonst sind Chancen in dieser Partie Mangelware und das Match bleibt aufgrund des Spielstandes bis zum Schluss spannend.

In der Nachspielzeit macht Kaltenleutgeben aber alles klar, Fabian Klug erkämpft sich hinten den Ball, nach Pass zum Stürmer lässt dieser den Ball wieder zurückprallen. Fabian Klug überläuft seinen Gegenspieler und taucht alleine vor dem Tor auf, der 17-jährige behält die Nerven und sorgt nach 94 Minuten mit dem 2:0 für den Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Thomas Gonda (Trainer Kaltenleutgeben): "Das Spiel war 50 zu 50, es gab wenige Torraumszenen und mein Team war taktisch sehr diszipliniert. Kirchschlag hatte aus dem Spiel heraus in Hälfte 1 keine einzige Chance, wir gingen in Führung und fanden durch Weitschüsse Möglichkeiten vor. Wir hatten bei einem Stangentreffer Glück, eigentlich war der Sieg aber nie in Gefahr und am Schluss legten wir zum 2:0 nach."

Die Besten bei Kaltenleutgeben: Florian Grois (TW), Mirzet Hot (10er).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten