Dritter zu Null-Erfolg in Serie - Wr. Neudorf setzt sich auch gegen Casino Baden durch

1. SVg. Wr. Neudorf
AC Casino Baden

Am Freitag durften sich die Besucher in der Gebietsliga Süd/Südost auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams 1. SVg. Wr. Neudorf und AC Casino Baden freuen. Wr. Neudorf musste in den ersten Saisonspielen auf mehrere Akteure verzichten, kam langsam aber in die Gänge und feierte zwei 2:0 Siege in Folge. Casino Baden musste sich vergangene Woche Leopoldsdorf mit 1:4 geschlagen geben und hoffte an diesem Wochenende auf einen Punktezuwachs. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Wr. Neudorf auswärts mit 1:0 das bessere Ende für sich.


Trotz fehlender Zuordnung - Heimelf trifft zweimal

Die Gäste versuchen von der ersten Minute an mutig nach vorne zu spielen, Casino Baden präsentiert sich vom Start weg als unangenehmer Gegner und setzt in der Offensive Akzente. Wr. Neudorf geht allerdings vor knapp 130 Fans relativ rasch in Front, nach einer Flanke von der Seite köpfelt Thomas Steinkogler in Minute 7 über den zögernden Gästekeeper zum 1:0 in die Maschen.

Baden zeigt sich vom Rückstand nicht beeindruckt, während bei der Heimelf die Zuordnung fehlt, agieren die Gäste geradlinig und finden zwei gute Möglichkeiten vor. Der heimische Tormann hält seinen Kasten aber sauber. Nach einer halben Stunde erhöht dagegen Wr. Neudorf den Vorsprung, Manuel Buchta spielt das Leder Richtung Mittellinie, Richard Neubauer setzt mit einem schönen Pass durch die Mitte Seyyid Ekinci ein und dieser verwertet in Minute 30 zum 2:0 Halbzeitstand.

Entscheidung in der Schlussphase

Nach Wiederbeginn ist die Zuordnung bei der Heimelf besser, Wr. Neudorf wird bei Konter gefährlich und hält gut dagegen. Casino Baden wirft im Laufe des Abschnittes alles nach vorne und drängt auf den Anschlusstreffer, kann aber den Tormann der Gastgeber nicht überwinden.

Wr. Neudorf agiert taktisch diszipliniert, erarbeitet sich aus schnellen Gegenangriffen Möglichkeiten und sorgt in der Nachspielzeit für die endgültige Entscheidung. Nach einem Angriff über rechts legt wieder Richard Neubauer auf und Alexander Nikischer sorgt in Minute 93 für den 3:0 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Robert Florl (Trainer Wr. Neudorf): "Wir haben gewusst, dass das Match schwer wird, schon im letzten Jahr waren es gegen Baden sehr enge Partien. Der Gegner kam auch zu guten Möglichkeiten, wir gingen rasch in Führung und legten nach. Dennoch fehlte bei uns die Zuordnung und wir haben in der Pause einiges direkt angesprochen. Nach der Pause haben wir gut dagegengehalten und taktisch klug gespielt, das Ergebnis zählt am Ende, unsere Burschen können aber sicher noch mehr."

Die Besten bei Wr. Neudorf: Stefan Beck (TW), Bernd Orgelmeister (Def.), Richard Neubauer (Off.).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten