Ziel zum Herbstabschluss erreicht - Ebreichsdorf II beendet Hinrunde mit Heimsieg gegen Kaltenleutgeben

Ebreichsdorf II
Kaltenleutgeben

ASK Ebreichsdorf II empfing am Freitag vor heimischem Publikum den Tabellenfünften ASK Kaltenleutgeben und wollte unbedingt zum Abschuss des Herbstes drei Punkte einfahren und die positive Serie fortsetzen. Kaltenleutgeben kassierte zuletzt zwei Niederlagen in Folge und hoffte am letzten Spieltag auf einen Punktezuwachs. Das letzte direkte Aufeinandertreffen im Juni entschied Kaltenleutgeben mit 5:2 für sich.


 

Heimelf gleicht Rückstand rasch aus

Vor 150 Fans startet das Heimteam gut in die Partie, agiert druckvoll und erarbeitet sich rasch Chancen. Zweimal retten die Gäste auf der Linie, weitere Möglichkeiten werden von der Heimelf nicht genutzt. In Führung geht dagegen Kaltenleutgeben, nach gutem Angriff über die Seite und Hereingabe in den Gefahrenbereich schließt Walter Michal in der 17. Minute zum 0:1 ab.

Die Gastgeber lassen sich vom Rückstand nicht beirren und gleichen rasch aus, nach Angriff über rechts wird der erste Abschluss abgeblockt, in Minute 21 übernimmt Marcel Mottl das Leder direkt und trifft zum 1:1. Ebreichsdorf II kreiert weitere Chancen, in der 37 Minuten kommt es noch zu einer strittigen Szene, als Kaltenleutgebens Goalie Florian Grois außerhalb des Strafraumes mit der Hand abwehrt, er sieht aber nur die gelbe Karte, da Verteidiger noch eingreifen hätten können.

Blitzstart und verdienter Sieg

Nach Wiederbeginn erhöht das Heimteam den Druck und dreht das Match komplett, nach einem Corner und kurzer Abwehr wird das Leder wieder in die Mitte gespielt und nach einem Handvergehen der Gäste zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt. Marcel Raisinger verwertet in Minute 47 den Strafstoß sicher zum 2:1.

Kaltenleutgeben bleibt bei Konter gefährlich, Ebreichsdorf II hat aber alles im Griff und ist nun überlegen. Die Hausherren sorgen auch bald für die Entscheidung, Marcel Raisinger steckt von der linken Seite gut durch und Andre Croatto netzt in Minute 65 zum 3:1 ein. Bei einer Möglichkeit der Gäste ist der heimische Schlussmann am Posten, die Hausherren setzen sich am Ende verdient durch.

Stimme zum Spiel:

Rainer Weiß (Trainer Ebreichsdorf II): "Wir sind gut gestartet und fanden mehrere Chancen vor, wieder einmal gerieten wir in Rückstand, waren dies aber schon gewohnt und glichen rasch aus. Nach der Pause haben wir noch einmal den Druck erhöht und waren überlegen, der Sieg war am Ende absolut verdient. Unser Ziel war es mit einem Sieg daheim die Hinrunde zu beenden, dies ist und gelungen und wir konnten die 20 Punkte erreichen. Ein Riesenkompliment an die Mannschaft, nach dem schweren Statt hat sie sich gefunden und das Miteinander funktioniert sehr gut."

Die Besten bei Ebreichsdorf II: Marcel Mottl (ST), Andre Croatto (RM), Sebastian Trinkl (LM).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten