Vereinsbetreuer werden

Souveräner Erfolg des ASK Marienthal beim SC Leopoldsdorf

SC Leopoldsdorf
ASK Marienthal

Gebietsliga Süd/Südost: Der ASK Marienthal erreichte einen deutlichen 3:0-Erfolg gegen den SC Leopoldsdorf. Marienthal ließ keine Zweifel an der Ausgangslage aufkommen und feierte gegen Leopoldsdorf einen klaren Erfolg. Auf eigenem Platz hatte der ASK Marienthal das Hinspiel mit 1:0 gewonnen.

Luan Kodra brachte den Gast bereits in der elften Spielminute in Führung. Der SC Leopoldsdorf glich bis zum Halbzeitpfiff nicht mehr aus. Schließlich schickte der Unparteiische beide Teams mit der knappen Führung für Marienthal in die Kabinen. Nach 58 Minuten waren die Gastgeber auch noch in Unterzahl. Florian Hoffmann sah Gelb-Rot und auch Vereinsfunktionär Fatih Taskin sah Rot. Calvin Stifter erhöhte den Vorsprung des ASK Marienthal nach 64 Minuten auf 2:0. Aaron Erhart stellte wenige Minuten vor dem Schlusspfiff den Stand von 3:0 für Marienthal her (86.). Ein starker Auftritt ermöglichte dem ASK Marienthal am Freitag einen ungefährdeten Erfolg gegen Leopoldsdorf.

Platz drei für Marienthal

Kurz vor Saisonultimo bekleidet der SC Leopoldsdorf den achten Rang des Klassements. Vom Glück verfolgt war die Heimmannschaft in den letzten fünf Spielen nicht. In diesem Zeitraum findet sich nur ein einziger Sieg.

Mit drei Punkten im Gepäck schob sich Marienthal in der Tabelle nach vorne und belegt jetzt den dritten Tabellenplatz. Mit 59 geschossenen Toren gehört der ASK Marienthal offensiv zur Crème de la Crème der Gebietsliga Süd/Südost.

Nächster Prüfstein für Leopoldsdorf ist der 1. MAV Wiener Neustädter SC Juniors auf gegnerischer Anlage (Sonntag, 17:30). Marienthal misst sich zur selben Zeit mit der 1. SVg Guntramsdorf.

Gebietsliga Süd/Südost: SC Leopoldsdorf – ASK Marienthal, 0:3 (0:1)

  • 86
    Aaron Erhart 0:3
  • 64
    Calvin Stifter 0:2
  • 11
    Luan Kodra 0:1