Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Gebietsliga West

Ziel ist wieder ein Top 5 Platz - Oberndorf ist noch auf Suche nach Stürmer

Die Hinrunde der Saison 2017/18 in der Gebietsliga West verlief für SV Oberndorf sehr positiv und der Verein ging als Tabellenführer in die Winterpause. In der Rückrunde scheiterte man auch an der eigenen Chancenauswertung und bei den letzten Spieltagen war die Luft draußen, so schloss man die Meisterschaft mit 11 Punkten Rückstand auf Meister Rabenstein auf Platz 2 ab. Für die kommende Saison wurden schon die ersten Transfers getätigt, nächste Woche startet die Mannschaft in die Vorbereitung und das Ziel für 2018/19 bleibt unverändert ein Platz in den Top 5.

Bester Torschütze abgegeben

"Es war in der letzten Meisterschaft nicht unser Ziel Erster zu werden, grundsätzlich sind wir mit der Platzierung nicht unzufrieden. Eigentlich wollten wir unter die Top 5, um Erster zu werden, muss einfach alles passen. Wir hatten mit vielen Verletzungen zu kämpfen und es war eine Spur zu wenig, am Ende war die Luft schon draußen und daher resultiert der große Abstand. Wir wollten zehn Tore weniger bekommen und zehn mehr erzielen, das Defensivverhalten hat funktioniert, die Torchancenauswertung ist aber sicher verbesserungswürdig", erklärt Trainer Thomas Kern.

Am 9. Juli startet Oberndorf mit der Vorbereitung, in der Kaderzusammenstellung gab es inzwischen schon punktuelle Veränderungen. Von Tormann Michael Klauda hat man sich getrennt, man will nur noch mit Oberndorfern zwischen den Pfosten spielen. Sebastian Punz war in der letzten Saison oft verletzt und verlässt den Tabellenzweiten nach einem Jahr wieder, er geht zu Wieselburg in die 2. Landesliga West. Auch von Torjäger Pawel Matuszak hat man sich getrennt, er ist laut Thomas Kern "ein guter Stürmer, bei dem aber nicht alles gepasst hat."

Vier Rückkehrer

Oberndorf vermeldet auf der anderen Seite die Rückkehr von Spielern, Ivan Lacko ist nach einem familiär bedingten Abgang wieder zurückgeholt worden, zudem sind drei junge Akteure zur Mannschaft gestoßen. Philipp Stutz war zuletzt bei Scheibbs, Tobias Lugbauer spielet für Kirnberg und Julian Tanzer war zuletzt in der Akademie St. Pölten, alle drei waren in der Jugend in Oberndorf.

Die Transferaktivitäten sind bei Oberdorf noch nicht ganz abgeschlossen, der Verein ist auf der Suche nach einem Stürmer. Auf die Frage nach den Zielen für die Saison 2018/19 meint der Coach des letztjährigen Vizemeisters: "Diese bleiben unverändert, wir wollen wieder oben mitspielen. Die letzten zwei Jahre wurden wir ind er U23 Meister, dies wollen wir erneut erreichen und den einen oder anderen Spieler aus der Reserve an die Kampfmannschaft heranführen."

 

 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung