Gebietsliga West

Vier Zugänge bei Wilhelmsburg

Nachdem kurz nach Ende der Herbstmeisterschaft, die ASK Wilhelmsburg an der 13. Stelle der Gebietsliga West beendete, Gerhard Henke als neuer Trainer bekanntgegeben wurde, arbeitet der Verein akribisch an der Zusammenstellung der Mannschaft für das Frühjahr. Die Abgänge in der Winterpause standen auch schon länger fest, Ivan Jakimovski, Kristijan Basic, Patrik Barbic, Aleksandar Munjiza und Aleksandar Babic laufen im Frühjahr nicht mehr für Wilhelmsburg auf. Nun sind auch die ersten Zugänge verlautbart, von St. Georgen wurden Tormann Tobias Eigelsreiter, Mittelfeldakteur Erhan Gürbüz, Christoph Schwab für die Kette und Verteidiger Mehmet Ali Badem, der als Ergänzung für den Kader gedacht ist, geholt.

"Langfristig wollen wir die eigene Jugend einsetzen"

"Wir werden im Frühjahr nur mit einem Legionär spielen, einzig Milan Bundalo bleibt bei uns. In der nächsten Zeit wollen wir vermehrt mit Akteuren aus der Region antreten, bis die eigenen Spieler soweit sind. Ziel ist es kurzfristig, den schwierigen Verbleib in der Liga zu schaffen, langfristig wollen wir die eigene Jugend vermehrt an die Kampfmannschaft heranführen und einsetzen", erklärt Neo-Coach Gerhard Henke.

Heute startet die Mannschaft von Wilhelmsburg in die Vorbereitung auf die Rückrunde, die Aktivitäten am Transfermarkt sind noch nicht komplett abgeschlossen. Laut dem Trainer des 13. der Tabelle befindet man sich noch in dem einen oder anderen Gespräch und es könnten noch Transfers passieren, der Verein steht jetzt aber nicht mehr unter Druck, etwas am Kader zu unternehmen.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter