Gebietsliga West

Abgänge im Mittelfeld gut ersetzt - Hainfeld stärkt Kader für das Frühjahr

An letzter Stelle überwinterte SC Hainfeld in der Saison 2017/18 und der Verein war auch im Frühjahr mitten im engen Rennen um den Verbleib in der Liga verwickelt, mit 28 Zählern gelang gerade noch der Klassenerhalt. In der Herbstmeisterschaft der aktuellen Saison war es für die Mannschaft zum größten Teil ein Auf und Ab, Hainfeld etablierte sich schließlich im Mittelfeld der Gebietsliga West und landete zur Saisonhälfte mit 14 Punkten auf Rang 9. "Wir haben im vorigen Jahr gegen den Abstieg gespielt und dieser Kampf hat sehr viel Substanz gekostet, man muss die Mannschaft daher in Schutz nehmen, dass es im Herbst Höhen und Tiefen gab. Es war in der Hinrunde wichtig, dass wieder Ruhe einkehrt, dies ist uns gelungen", erklärt Hainfelds Präsident Harald Fischer.

Fünf Zu- und zwei Abgänge

Im Kader kam es bei Hainfeld in den letzten Wochen zu punktuellen Veränderungen, Martin Kuncl ging zu Langenlois, Roman Sopusek ebenfalls in die 2. Landesliga West zu SC Weißenkirchen. Die beiden abgegangenen Mittelfeldakteure wurden aber adäquat ersetzt, Kenan Yürük kam von Ostbahn XI, der Mittelfeldakteur gilt als sehr guter Spieler und soll auch bei der Führung der Mannschaft seine Qualitäten haben. Zudem wurde aus Tschechien Tomas Binar verpflichtet, er spielte in Österreich zuletzt in der 1. Landesliga für Spratzern. Mit Stefan Duschek wurde ein weiterer Tormann verpflichtet, er hütete in den letzten Jahren unter anderem bei der Vienna das Tor und war zuletzt für Traiskirchen in der RLO tätig. Mit der Reaktivierung von Defensivmann Claudio Berger und der Rückkehr von Michael Schütz, der zuletzt bei Krems war, wurde zudem der Kader aufgebessert.

Seit 21. Jänner ist Hainfeld in der Vorbereitung und es wird in den kommenden Wochen vermehrt auf Trainingseinheiten und nicht so sehr auf Testspiele gesetzt. Nächste Woche wird erstmals getestet und drei Spiele wurden bisher fixiert, zwei bis drei Matches könnten noch folgen. Angesprochen auf die Ziele und Erwartungen des Vereins für das bevorstehende Frühjahr meint Harald Fischer: "Mit den Neuerwerbungen wollen wir auch den Grundstein für das nächste Jahr legen. In der Rückrunde soll in Ruhe eine Mannschaft geformt werden, in der Folge schauen wir, dass die Mannschaft nächste Saison wieder weiter vorne mitspielen kann."

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus
Transfers Niederösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter