Gebietsliga West

Körperlicher Zustand verbessert - Biberbach testet zum zweiten Mal

In der Hinrunde der Gebietsliga West konnte USC Biberbach nur einen vollen Erfolg einfahren, die Mannschaft musste sich mehrmals mit einem Remis zufriedengeben und kam daher nicht aus den Niederungen der Tabelle weg. Im Frühjahr soll die Chancenauswertung gesteigert werden und damit mehr Siege eingefahren werden, der Klassenerhalt ist das Ziel. Im Kader kam es im Winter nur zu punktuellen Änderungen, Robin Rapolter wechselte innerhalb der Liga zu Grein, Daniel Pfaffenlehner spielt im Frühjahr für Allhartsberg. Dafür gibt Christian Simmer sein Comeback in der Kampfmannschaft, der Kader blieb sonst unverändert.

Erstmals auf grünem Rasen trainiert

"In einer ersten Phase der Vorbereitung lag das Hauptaugenmerk darauf, den körperlichen Zustand zu verbessern und die Mannschaft in Schwung zu bringen. In der Situation, in der wir jetzt sind, werden wir nicht nur mit spielerischen Mitteln zum Erfolg kommen, sondern müssen mit körperlicher Präsenz punkten", umschreibt Biberbach Coach Stefan Nestl den Schwerpunkt in den ersten Wochen der Vorbereitung, die am 21. Jänner startete.

Aufgrund des Wetters konnte noch nicht viel auf eigenem Platz trainiert werden, die Mannschaft hatte einige Einheiten in der Halle und absolvierte Intervalllaufeinheiten. Vorgestern trainierte man aber schon das erste Mal auf eigenem, grünem Rasen, der Platz ist laut Nestl schon gut bespielbar. "Es sind alle mit an Bord, die Trainingseinheiten sind schon sehr gut und jeder ist drauf bedacht, die Lage, in der wir uns nach dem Herbst befinden, auszumerzen", so der Trainer von Biberbach.

Ein erster Test wurde am 10. Februar gegen das oberösterreichische Team Kronstorf gespielt, dabei musste man sich 2:3 geschlagen geben. Heute steht das zweite Vorbereitungsmatch am Programm, Biberbach trifft dabei auf ASV Bewegung Steyr. "Wir werden jetzt Schritt für Schritt unterschiedliche Schwerpunkte setzten, damit wir gefestigt in die Rückrunde starten", blickt Stefan Nestl optimistisch auf das bevorstehende Frühjahr.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten