Stabilität in der Defensive im Fokus - Euratsfeld testet bis zum Rückrundenstart noch dreimal

Mit einer jungen Mannschaft startete SCU Euratsfeld in die Hinrunde der Saison 2019/20, mit 18 Zählern wurde das Ziel für die erste Saisonhälfte verfehlt. Deshalb waren die Vereinsverantwortlichen mit dem Ergebnis der Herbstmeisterschaft auch nicht ganz zufrieden, in der Tabelle landete die Mannschaft auf Rang 5 der Gebietsliga West. Im Kader für die Rückrunde waren keine Veränderungen geplant, es blieb in der Übertrittszeit auch ruhig. Mit Manuel Kühberger (zuletzt Amstetten) und Lukas Kühberger (zuletzt St. Georgen/Y.) sind zwei Ergänzungsspieler dazugekommen, Abgänge gab es im Winter keine.

"Team befindet sich auf gutem Weg"

In der zweiten Februarwoche absolvierte Euratsfeld ein Trainingslager in Kroatien, es wurde dabei laut sportlichem Leiter Mario Schuller gut trainiert und auch das Teambuilding passte. Der Verein testete zu Beginn der Vorbereitung vor allem auch gegen Teams aus der Landesliga, dabei fehlten beim Tabellenfünften der Gebietsliga West aber teilweise Spieler und die Gegner waren in der Vorbereitung schon weiter. Seit letzter Woche trainiert die Mannschaft bereits auf dem Rasen und befindet sich in der Vorbereitung auf einem guten Weg.

"Wir wollen im Frühjahr definitiv weniger Tore bekommen, die Defensive soll daher stabiler werden. Auch bei der Arbeit gegen und mit dem Ball liegt in de Vorbereitung der Fokus. Es läuft alles gut, es sind alle Spieler halbwegs fit und wir sind positiv gestimmt", so Schuller. Bei den bisherigen Vorbereitungsmatches musste sich Euratsfeld gegen höherklassige Mannschaften geschlagen geben und man gewann gegen St. Georgen/Y. klar. Nun sind noch drei Testspiele geplant, ehe man in die Frühjahresmeisterschaft startet. Heute steht auf Kunstrasen die Partie gegen Waidhofen/Ybbs am Programm, am Freitag trifft man auf Allhartsberg und damit ebenso einen Vertreter der 1. Klasse West. Der Probegalopp findet am 15. März gegen Leonhofen statt.

"Bisher konnten wir gut arbeiten und es wurde alles durchgezogen, der eingeschlagene Weg ist gut. In den letzten Wochen wird sich herauskristallisieren, welche Mannschaft zum Start der Rückrunde auflaufen wird", so Euratsfelds sportlicher Leiter Mario Schuller. Am 21. März geht für den Tabellenfünften die Frühjahrssaison los, Euratsfeld startet mit einem Heimspiel gegen Mauer in die zweite Saisonhälfte.

 

S2F: Bitcoin auf dem Weg zu 100.000 $ bis Ende 2021?