Vereinsbetreuer werden

Gottsdorf dreht Match in Neuhofen und gewinnt zum zweiten Mal in Folge

In einer interessanten und spannenden Gebietsliga West-Begegnung verlor Union Neuhofen daheim gegen SV Gottsdorf 1:2 (1:0). Leopold Reikersdorfer brachte die Heimelf nach 20 Minuten durch eine Einzelaktion in Führung. Nach dem Seitenwechsel drehte Gottsdorf das Match mit einem Doppelschlag. Neuhofens Rene Helperstorfer erzielte zuerst unglücklich mittels Eigentor das 1:1, wenige Angriffe später traf Mario-Tiberiu Dragodan zur Führung für die Gäste. Neuhofen riskierte danach noch einmal alles, Gottsdorf brachte die knappe Führung über die Zeit. Jetzt Trainingslager buchen!

Neuhofen führt zur Pause

Die Anfangsviertelstunde vor rund 150 Besuchern gehörte den Gästen, Gottsdorf hatte in dieser Phase mehr vom Spiel und kam auch zu Möglichkeiten, die aber nichts einbrachten. In Minute 20 ging stattdessen Neuhofen in Führung, Leopold Reikersdorfer setzte sich gegen einen Gegenspieler durch und schloss die Einzelaktion aus 20 Metern zum 1:0 ab.

In der Folge hatte Neuhofen das Geschehen im Griff, im Strafraum der Gäste gab es einmal Elfmeteralarm, der Schiedsrichter ließ allerdings weiterspielen. Gottsdorf agierte bis zur Pause verunsichert, auf der anderen Seite tankte sich Philipp Preslmayr kurz vor dem Halbzeitpfiff durch und traf beim Abschluss aber nur das Außennetz.

Gottsdorf dreht Match mit Doppelschlag

Nach der Pause lauerte Neuhofen auf Konter, die Heimmannschaft schaffte es aber nur selten, von hinten gut nach vorne zu spielen. Gottsdorf versuchte dem Match eine Wende zu geben, war im Zweikampf präsenter, kam aber nur selten zu zwingenden Torchancen. Mitte des zweiten Durchganges gelang den Gästen dann doch nach einem Standard der Ausgleich. Sascha Becksteiner zirkelte einen Eckball Richtung Tor, Neuhofens Rene Helperstorfer fälschte das Leder per Kopf unglücklich ab und es stand 1:1.

Wenige Minuten später gelang Gottsdorf bereits der zweite Treffer, bei einer Kopfballrückgabe der Heimelf spritzte Mario-Tiberiu Dragodan dazwischen und traf souverän ins leere Tor zum 2:1. Neuhofen machte nun noch einmal hinten auf und versuchte mit hohen Bällen noch den Punkt zu retten. In der 94. Minute wurde Marco Leovac im Strafraum von Gottsdorf zu Fall gebracht, der Schiedsrichter entschied aber auf weiterspielen und pfiff kurz danach ab.

Stimmen zum Spiel:

Franz Höllmüller (Sportlicher Leiter Neuhofen): "Wir hatten das Match nach der Anfangsviertelstunde gut im Griff und hätten noch vor der Pause nachlegen können. In der zweiten Hälfte wollten wir auf Konter spielen, dies ist uns aber nicht gut gelungen. In der Nachspielzeit hätten wir noch einen klaren Elfmeter bekommen sollen, stattdessen wurde leider abgepfiffen."

Robert Landstetter (Sektionsleiter Gottsdorf): "Es war ein kampfbetontes und schwieriges Spiel, wir haben gute erste 15 Minuten gezeigt. Das 0:1 hat uns verunsichert, nach der Pause wollten wir nur mehr auf ein Tor speilen. Wir haben den Vorsprung am Ende über die Zeit gebracht, unterm Strich war es ein verdienter Sieg, weil wir ihn mehr wollten."

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!