Vereinsbetreuer werden

Mauer feiert nach knappem Sieg in Neuhofen dritten Erfolg in Serie

In einer ausgeglichenen Gebietsliga West-Begegnung musste sich Union Neuhofen daheim gegen SVU Mauer 0:1 (0:0) geschlagen geben. In der ersten Hälfte entwickelt sich eine ausgeglichene Begegnung, die beiden Teams neutralisieren sich großteils und Chancen bleiben im ersten Durchgang Mangelware. Auch nach dem Seitenwechsel bleibt das Match offen, Mitte des zweiten Durchganges geht der Tabellenführer schließlich nach einem Treffer von Tomas Strasky 1:0 in Führung (67.). Neuhofen versucht danach dem Spiel eine Wende zu geben, es bleibt aber beim knappem Sieg von Mauer.

Torlose erste Hälfte

Vor über 200 Zuschauern entwickelt sich vom Start weg eine ausgeglichene Begegnung, der Tabellenvierzehnte Neuhofen verlangt dem Leader der Liga alles ab und kann das Match offenhalten. Beide Seiten agieren in den ersten 45 Minuten vermehrt mit hohen Bällen, keiner will ein Risiko eingehen und die Teams neutralisieren sich weitgehend.

Chancen bleiben im ersten Durchgang auf beiden Seiten Mangelware, das Match bleibt spannend, vor der Pause fehlen aber die ganz großen Höhepunkte, schließlich gehen die beiden Mannschaften bei einem torlosen Zwischenstand in die Kabinen.

Mauer trifft Mitte des zweiten Durchganges

Nach dem Seitenwechsel ändert sich nur wenig am Charakter des Spiels, beide Seiten begegnen sich auf Augenhöhe und das Match bleibt damit eng. Neuhofen kommt in der Anfangsphase der zweiten Halbzeit zu einer guten Möglichkeit auf die Führung, der Gästekeeper pariert den Abschluss aber und hält die Null damit vorerst fest.

Mitte der zweiten Hälfte geht schließlich der Favorit in Führung, Pavol Balaz bereitet den Treffer mit einer schönen Flanke vor, Tomas Strasky ist zur Stelle und netzt per Kopf in der 67. Minute ein. Neuhofen versucht in der Schlussphase noch einmal zurückzukommen und zumindest einen Punkt zu holen, die Hausherren agieren offensiver, können daraus aber kein Kapital schlagen. Mauer steht hinten gut und lässt nicht viel zu, am Ende gewinnt der Tabellenführer knapp und hat weiter einen beruhigenden Vorsprung auf die ersten Verfolger.

Stimme zum Spiel:

Norbert Aigner (Trainer Mauer): "Es war eine ausgeglichene Partie mit vielen hohen Bällen auf beiden Seiten, es war kein besonders gutes Match. Wir wollten ohne Gegentreffer bleiben und unsere Chancen nutzen, Mitte der zweiten Hälfte haben wir eine zur Führung genutzt. Es war ein schwieriges Match, mit den drei Punkten sind wir auf jeden Fall zufrieden."

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!