Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Erster Auswärtssieg - Kematen trifft gegen St. Georgen nach der Pause dreimal

ATSV St. Georgen
ASK Kematen

Am Sonntag traf in der 7. Runde der Gebietsliga West der Tabellenzwölfte ATSV St. Georgen/Stfd. vor heimischem Publikum auf den Tabellenvierten ASK Metran Kematen . St. Georgen verlor in Runde 6 mit 0:3 gegen Euratsfeld und damit zum zweiten Mal in Folge, während Kematen mit 2:1 gegen Biberbach die Oberhand behielt und schon mehrere Partien ungeschlagen war. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Kematen im Mai mit 4:1 das bessere Ende für sich.


Heimelf scheitert vom Elfmeterpunkt

St. Georgen findet vor 60 Zuschauern besser in die Partie und hat rasch eine große Chance zur Führung, den Hausherren wird ein Strafstoß zugesprochen, die Heimelf trifft aber vom Punkt nur die Stange. St. Georgen kommt danach zu weiteren Gelegenheiten auf die Führung, Kematen braucht auf der anderen Seite um ins Spiel zu finden, kommt im Laufe des Abschnitts schließlich auf Touren.

Die Gäste werden stärker, treten engagiert auf und erarbeiten sich ebenfalls erste Chancen auf die Führung, bis zur Pause bleibt es aber beim torlosen Remis.

Gäste in Durchgang zwei mit Blitzstart

Nach dem Seitenwechsel kommt Kematen besser aus den Startlöchern und geht rasch in Front. In Minute 49 setzt Lukas Handsteiner nach einem abgefälschten Corner nach und bugsiert das Leder zum 0:1 über die Linie. Die Gäste kreieren in der Folge sehr gute Möglichkeiten, aber auch St. Georgen taucht mehrmals gefährlich vor dem Tor des Gegners auf.

Die zwingenderen Möglichkeiten hat das Auswärtsteam, in der Schlussphase legt Kematen schließlich nach. In der 78. Minute geht Martin Janecka nach und erwischt das Leder vor der Corner-Linie, sein Pass in den Rückraum findet den Weg zu Alexander Posch, der souverän einnetzt. Kurz darauf klingelt es wieder im Kasten von St. Georgen, Stefan Gassner zieht in der 86. Minute ab und sorgt mit seinem erfolgreichen Weitschuss für das 0:3.

Die Gäste scheitern noch zweimal am gut postierten Tormann des Gegners, St. Georgen sorgt in Minute 90 noch für Ergebniskosmetik und David Schreylehner fixiert den 1:3 Endstand. 

Stimme zum Spiel:

Robert Langergraber (Trainer Kematen): "Das Spiel begann mit einem vergebenen Elfmeter des Gegners, wir haben dann etwas gebraucht, fanden schließlich ins Spiel, wurden aktiver und kamen zu Chancen. Nach dem 1:0 haben wir sehr gute Gelegenheiten herausgespielt, St. Georgen kam auch zu Möglichkeiten. In Summe gesehen geht der Sieg für mich sicher in Ordnung."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung