Oed hält lange dagegen - Hainfeld feiert vierten Saisonsieg in Serie

USV Oed/Zeillern
SC Hainfeld

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellensiebte USV Lehner Oed/Zeillern in der 3. Runde der Gebietsliga West auf den Tabellenersten SC Fischer Hainfeld. Oed teilte sich in der letzten Runde beim 0:0 gegen Grien die Punkte und wollte nun gegen den Leader möglichst wieder anschreiben. Hainfeld startete perfekt in die Meisterschaft, hatte aber schon etwas mit Verletzungssorgen zu kämpfen. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams im April endete mit 2:1 zugunsten von Hainfeld.


Gäste treffen knapp vor der Pause

Oed versucht vor 150 Fans dem Tabellenführer die Schneid abzukaufen, die Hausherren agieren kampfkräftig und machen dem Gegner damit das Leben schwer. Zudem setzt die Heimelf nach vorne immer wieder Nadelstiche, Oed startet dabei zweimal allein auf das Tor zu, der Gästekeeper macht diese Chancen aber zunichte.

Hainfeld hat es gegen den zweikampfstarken Gegner schwer, die Gäste gehen aber noch vor der Pause in Führung. Nachdem das Leder zweimal an die Stange klatscht ist Marcel Ladan in der 37. Minute zur Stelle und drückt das Leder zum 0:1 Halbzeitstand über die Linie.

Hainfeld gewinnt trotz Unterzahl

In der zweiten Halbzeit erwischt Oed einen Start nach Maß und gleicht rasch aus, in Minute 47 netzt Manuel Grufeneder zum 1:1 ein. Hainfeld weiß aber postwendend eine Antwort und stellt den alten Abstand her, nach einem zum 16er gespielten Corner zieht Mario-Tiberiu Dragodan nach 51 Minuten ab und trifft genau unter die Latte zum 1:2.

Das Spiel bleibt weiter spannend, Oed hält dagegen und taucht noch einmal allein vor dem Tormann auf. Auf der anderen Seite erhöht der Tabellenführer den Vorsprung, Tatul Sarikyan bewahrt in der 65. Minute kühlen Kopf, täuscht im Strafraum noch einmal an und schiebt das Spielgerät zum 1:3 in die Maschen.

Ind er Schlussphase ist das Gästeteam nur mehr zu zehnt, Kenan Yürük sieht in der 73. Minute nach einer Unsportlichkeit die rote Karte. Oed drängt danach auf den Anschlusstreffer, kann die sich bietenden Möglichkeiten aber nicht nutzen. Hainfeld verteidigt sich in den letzten Minuten geschickt und erhöht in der Nachspielzeit ein letztes Mal das Torkonto, Tomas Binar lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 93 aus 20 Metern zum 1:4 Endstand.  

Stimme zum Spiel:

Harald Fischer (Präsident Hainfeld): "Wir gingen in einer harten Partie kurz vor der Pause in Führung, Oed glich aber gleich nach Seitenwechsel aus. Bis zum 3:1 war es eine knappe Angelegenheit, am Ende war es ein verdienter Sieg. Der Dreier war hart erkämpft, wir sind sehr gut in die Saison gestartet und haben nach vier Runden das Punktemaximum erreicht."

Die Besten bei Hainfeld: Alexander Toninger (TW), Petr Fojtik (LV).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten