Last-Minute-Tor beim Gipfeltreffen - Hofstetten bezwingt Hainfeld

SPU Hofstetten-G.
SC Hainfeld

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenzweite Sportunion Hofstetten-Grünau in der 10. Runde der Gebietsliga West auf den Tabellenersten SC Fischer Hainfeld. Hofstetten gewann alle neun Matches in der laufenden Saison und wollte diese beeindruckende Serie im Spitzenspiel möglichst fortsetzen. Hainfeld gewann vergangene Woche gegen Euratsfeld klar mit 5:1 und wollte einen Dreier nachlegen, um den Gegner nicht davonziehen zu lassen. Letzte Saison setzte sich Hofstetten bei beiden direkten Duellen durch.


 

Tolle Kulisse und lange keine Tore

In Halbzeit 1 sehen die über 450 Fans ein kampfbetontes Match, Hofstetten versucht die Räume eng zu machen und hinten tief zu stehen, um den spielerisch starken Gegner nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Hainfeld hat mehr Spielanteile, kann daraus im ersten Durchgang aber kein Kapital schlagen und findet wenige Möglichkeiten vor.

Das Spiel findet vor allem im Mittelfeld statt und ist intensiv, Chancen sind Mangelware. Die Gäste finden durch einen abgefälschten Schuss eine gute Chance vor, bei der aber der heimische Goalie am Posten ist. Beim Stand von 0:0 gehen die Teams in die Pause.

Entscheidung in der Nachspielzeit

Nach dem Seitenwechsel wird das Spitzenspiel besser, die Partie wogt nun Hin und Her und beide Seiten finden erste Gelegenheiten vor. Die Defensivreihen stehen zunächst aber noch gut und erst in der Schlussphase wird das Match richtig turbulent.

Hainfeld kommt dem ersten Treffer zweimal sehr nahe, bei de ersten Chance rettet der heimische Keeper gerade noch auf der Linie. Nach rund einer Stunde hat das Gästeteam zudem bei einem Stangenschuss Pech, Hofstettens Goalie reagiert schnell und fängt das Leder danach sicher. Wenige Augenblicke vor Schluss schlägt dagegen Hofstetten zu, Marco Talir chipt das Leder über die Abwehr und in den Lauf von Michael Grossmann, der Stürmer setzt sich in Minute 91 gut durch und versenkt das Spielgerät zum 1:0 ins lange Eck. Hainfeld reagiert auf den Rückstand mit hohen Bällen, die Hausherren bringen den knappen Vorsprung über die Zeit.

Stimme zum Spiel:

Wolfgang Talir (Trainer Hofstetten): "Es war ein sehr nervenaufreibendes Spiel, wir sind gegen ein spielstarkes Team tiefer gestanden und machten die Räume eng. Nach der Pause gab es auf beiden Seiten Torraumszenen und wir trafen mit einem sensationellen Tor kurz vor Schluss zum Sieg. Wir haben keinen Gegentreffer erhalten und aufgrund unserer taktischen Leistung war der Sieg verdient."

Die Besten bei Hofstetten: Michael Loidl (TW), Daniel Bayer (IV), Michael Grossmann (ST).

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten