Oberndorf nach 2-Tore-Führung in Unterzahl - Oed/Zeillern gleicht mit spätem Doppelschlag aus

SV Oberndorf
USV Oed/Zeillern

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenvierte SV Reifen Weichberger Oberndorf in der 12. Runde der Gebietsliga West auf den Tabellenelften USV Lehner Oed/Zeillern. Oberndorf wollte sich im letzten Hinrundenmatch mit einem Sieg als erster Verfolger auf das Spitzendtrio etablieren. Oed sammelte in den letzten beiden Spielen vier Punkte ein und hoffte auf weiteren Punktezuwachs. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen, das direkte Duell im Mai endete mit einem 2:2.


 

Oberndorf legt vor

Vor 120 Zuschauern findet Oed in der Anfangsphase gleich zwei Möglichkeiten vor, Michael Dietl braucht bei der besten zu lange für seinen Abschluss. In Führung geht aber das Heimteam. In Minute 10 fasst sich Ivan Saric ein Herz und verwertet überlegt zum 1:0.

In weiterer Folge ist das Match relativ ausgeglichen, beide Seiten versuchen nach vorne Akzente zu setzen. Wirklich viele gute Chancen gibt es für die Fans nicht zu bewundern, das Heimteam geht aber mit einer Führung in die Kabine.

Zweitees Tor und Ausschluss - Oed zeugt Moral

In der zweiten Halbzeit ist Oberndorf zunächst das klar bessere Team, die Heimelf erzeugt viel Druck und erzielt auch rasch den zweiten Treffer. Filip Popluhar lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 49 zum 2:0. Die Heimelf ist kurz darauf aber nur mehr zu zehnt, der Schiedsrichter zeigt in der 57. Minute die rote Karte: Julian Wiesenhofer muss nach einer Torchancenverhinderung den Platz verlassen.

Oed zeigt in der Folge Moral und die Gäste versuchen die numerische Überlegenheit auszunützen. Oberndorf lässt aber lange nichts zu und kommt selbst zu Chancen auf weitere Tore. Erst in der Schlussphase gelingt den Gästen der Anschlusstreffer, Rene Steinkogler bewahrt in der 88. Minute kühlen Kopf und sorgt mit einem schönen Weitschuss für das 2:1. Oed wirft nun alles nach vorne und gleicht zu Beginn der Nachspielzeit aus, nach Flanke von der Seite trifft Pavel Elias nach 91 Minuten per Volley noch zum 2:2 Endstand.

Stimme zum Spiel:

Leopold Mühlböck (Sportlicher Leiter Oed/Zeillern): "Wir sind mit dem letzten Aufgebot angetreten, nach dem 0:2 hat es nicht gut ausgesehen und Oberndorf kam zu Chancen auf das 3:0 oder 4:0. Nach dem Ausschluss hat unser Team Moral gezeigt und wir schaffte noch ein glückliches Remis. Der Punkt tut am Ende gut."

 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten