Vereinsbetreuer werden

Euratsfeld weist SKU Amstetten Amateure in die Schranken

SCU Euratsfeld
SKU Amstetten Amateure

Gebietsliga West: Auf dem Papier der Favorit, auf dem Platz der Unterlegene: die SKU Ertl Glas Amstetten Amateure patzte beim SCU Euratsfeld überraschend deutlich vor 160 Zuschauern mit 1:4. Die Experten wiesen der SKU Amstetten Amateure vor dem Match gegen Euratsfeld die Favoritenrolle zu, der Spielverlauf belehrte sie letzten Endes jedoch eines Besseren. Im Hinspiel hatten beide Teams einen Teilerfolg verbucht. Mit dem Abpfiff hatte es 1:1 geheißen.

Andreas Eder machte in der 25. Minute das 1:0 des SCU Euratsfeld perfekt. Die Amstetten Amateure war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Eder schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (52.). Für das 3:0 von Euratsfeld sorgte Clemens Jakob Raab, der in Minute 63 zur Stelle war. Marcel Ladan schoss die Kugel vom Elfmeterpunkt zum 1:3 für die SKU Ertl Glas Amstetten Amateure über die Linie (65.). Raab gelang in den Schlussminuten noch ein weiterer Treffer für den SCU Euratsfeld, als Raab einen Strafstoß verwandelte (84.). Am Ende standen die Gastgeber als Sieger da und behielten die drei Punkte verdient zu Hause.

Wichtige Punkte für Euratsfeld

Euratsfeld findet sich derzeit in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Der SCU Euratsfeld bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt sechs Siege, zwei Unentschieden und zehn Pleiten. Der Ertrag der vergangenen fünf Spiele ist überschaubar bei Euratsfeld. Von 15 möglichen Zählern holte man nur vier.

Der Patzer der SKU Amstetten Amateure zog im Klassement keine Folgen nach sich. Acht Siege, sieben Remis und vier Niederlagen haben die Gäste derzeit auf dem Konto.

Am nächsten Sonntag reist der SCU Euratsfeld zum SC PREFA Lilienfeld, zeitgleich empfängt die Amstetten Amateure den TSV Meisl Grein.

Gebietsliga West: SCU Euratsfeld – SKU Ertl Glas Amstetten Amateure, 4:1 (1:0)

  • 84
    Clemens Jakob Raab 4:1
  • 65
    Marcel Ladan 3:1
  • 63
    Clemens Jakob Raab 3:0
  • 52
    Andreas Eder 2:0
  • 25
    Andreas Eder 1:0