Vereinsbetreuer werden

USC Biberbach bezwingt ASK Kematen

USC Biberbach
ASK Kematen

Gebietsliga West: Der USC Biberbach siegte vor rund 300 Zuschauern mit 2:0 gegen den ASK Kematen und verabschiedete sich mit diesem Erfolg in die Saisonpause. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich Biberbach die Nase vorn. Das Hinspiel hatte Kematen für sich entschieden und einen 4:2-Sieg gefeiert.

Es war die 14. Spielminute, als der USC Biberbach durch einen Elfmeter von Julian Schörghuber vor 300 Zuschauern das 1:0 erzielte. Marko Marijanovic erhöhte für die Heimmannschaft kurz darauf auf 2:0 (19.). Kematens Leo Nagelstrasser sah nach 69 Minuten die Gelb-Rote Karte. Den Grundstein für den Sieg über den ASK Metran Kematen legte der USC Biberbach bereits in Halbzeit eins. Da in Durchgang zwei keine weiteren Treffer mehr fielen, war der Pausenstand am Ende auch das Endergebnis.

Biberbach verabschiedet sich mit Sieg in die Sommerpause

Am Ende einer mageren Spielzeit erreicht Biberbach Platz zwölf und somit zumindest den Klassenerhalt. Das Hauptmanko des USC Biberbach lag in dieser Saison in der Defensive, die insgesamt 55 Gegentreffer hinnehmen musste. Meistens verließ der USC Biberbach den Platz als Verlierer, insgesamt 15-mal, demgegenüber stehen zum Saisonabschluss nur neun Siege und zwei Unentschieden. Biberbach holte in den vergangenen fünf Spielen neun Punkte.

Zum Saisonende rangiert der ASK Kematen im unteren Mittelfeld des Tableaus. Die Offensive des Gasts lieferte in dieser Spielzeit regelmäßig eine überzeugende Vorstellung ab, während es in der Defensive das eine oder andere Mal knirschte. Mit einem Torverhältnis von 55:50 schließt Kematen das Fußballjahr ab. Was für den ASK Metran Kematen bleibt, ist eine durchwachsene Saisonbilanz. Zehn Siege und drei Remis stehen 13 Pleiten gegenüber.

Gebietsliga West: USC Biberbach – ASK Metran Kematen, 2:0 (2:0)

  • 19
    Marko Marijanovic 2:0
  • 14
    Julian Schoerghuber 1:0