Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Umstrittener Elfer kurz vor Schluss - Jauerling holt gegen Erlauf noch Remis

SV Jauerling
SV Erlauf

Am Sonntag traf in der 7. Runde der 2. Klasse Yspertal SV Jauerling vor heimischer Kulisse auf SV Erlauf . Jauerling schlug in der Vorwoche Kleinpöchlarn klar mit 4:0 und setzte sich damit im oberen Tabellendrittel fest, Erlauf feierte in den letzten beiden Matches ebenso viele Siege und lag mit einem Spiel weniger drei Zähler hinter Jauerling. Beide Mannschaften würden mit einem vollen Erfolg weiter ganz oben dranbleiben.


Gäste haben Geschehen im Griff

Erlauf hat vor dem Match mit einigen Ausfällen zu kämpfen und musste daher in der Startelf umstellen, vor 110 Zuschauern finden die Gäste dennoch besser ins Spiel und haben das Geschehen unter Kontrolle. Das Auswärtsteam hat mehr Spielanteile und Ballbesitz und kommt in Halbzeit 1 schon zu den ersten guten Chancen, die aber nicht genützt werden.

Jauerling hält in den ersten 45 Minuten dagegen und steht hinten kompakt, nach vorne kann das Heimteam aber nur sehr wenige Akzente setzen und bleibt im ersten Durchgang ohne wirkliche Torchancen. Da auch Erlauf das Visier noch nicht perfekt eingestellt hat, gegen die Teams bei einem torlosen Zwischenstand in die Kabinen.

Erlauf mit Doppelchance nach Ausgleich

Auch im zweiten Durchgang hat Erlauf das Spiel im Griff und geht Mitte des Abschnittes in Front, nach einer Flanke von der rechten Seite trifft Ondrej Gabor in der 61. Minute per Kopf zum 0:1. Bis kurz vor Schluss bleibt es bei diesem Spielstand, ehe den Hausherren trotz Proteste der Gäste ein sehr umstrittener Strafstoß zugesprochen wird, den Michal Gasparik zum 1:1 verwandelt (87.).

Erlauf ist durch den Ausgleich geschockt, kommt aber kurz vor dem Ende noch zu einer Doppelchance. Ondrej Gabor scheitert zunächst am gegnerischen Schlussmann, Mehmet Budak verstolpert danach den Abstauber und es bleibt beim Remis.

Stimme zum Spiel:

Günter Kastenhofer (Trainer Erlauf): "Wir hatten viel Ausfälle, konnten dies aber gut kompensieren und waren eigentlich über 90 Minuten dominant. In der ersten Hälfte hatten wir das Spiel im Griff und der Gegner kam zu keinen wirklichen Möglichkeiten, nach der Pause trafen wir zum 1:0. Der Elfmeter war ein Geschenk, wir hatten danach aber noch eine Doppelchance auf den Sieg."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung