Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Negativserie gestoppt - Wieselburg gewinnt klar gegen Weißenkirchen

SC Wieselburg
SC Weißenkirchen

Am Freitag traf SC Raika Trenkwalder Wieselburg in der 2. Landesliga West auf SC Weißenkirchen . Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen, um den Vorsprung auf ganz hinten weiter ausbauen zu können. Wieselburg war in den letzten Wochen in ein Formtief geraten und musste mehrere Niederlagen in Serie hinnehmen, zuletzt verlor man auswärts gegen Ybbs 0:4. In der letzten Saison setzte sich Wieselburg im direkten Duell beide Male durch, im Frühjahr gewann man daheim klar 4:1.


Rasche Führung

Die Hausherren erwischen vor 250 Zuschauern einen guten Start, sind das spielbestimmende Team, spielen sehr kampfbetont und kommen rasch zu den ersten Möglichkeiten. Der Führungstreffer lässt nicht lange auf sich warten, nach Angriff über links und einer Hereingabe von Andreas Lahmer versenkt Gabriel Hinterberger in der 10. Minute das Leder zum 1:0 im Kasten.

Weißenkirchen findet auf der anderen Seite im ersten Durchgang zunächst noch nicht richtig ins Match, die Gäste werden nach vorne nicht zwingend und kassieren Mitte des Abschnittes den zweiten Gegentreffer. Nach einem Angriff über die Mitte und Doppelpass über Gabriel Hinterberger startet Clemens Heindl in Minute 23 alleine auf das Tor zu und netzt zum 2:0 ein. Das Auswärtsteam kommt danach zur den ersten guten Gelegenheiten auf einen Treffer, ein Abschluss geht nur knapp neben das Tor und Wieselburg führt zur Pause mit 2:0.

Hausherren legen nach

Nach dem Seitenwechsel kontrolliert die Heimelf das Geschehen und kommt zu weiteren guten Möglichkeiten, die aber zunächst nicht genützt werden. Weißenkirchen deutet einmal Gefahr an, ein Abschluss geht aber über die Querlatte. Mitte der Halbzeit sorgt Wieselburg für die Entscheidung, Clemens Heindl lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 66 mit einem schönen Freistoß aus über 20 Metern zum 3:0.

Die Gastgeber sind danach dem vierten Tor näher als die Gäste dem ersten Treffer, am Ende setzt sich Wieselburg sicher durch, feiert nach mehreren Wochen wieder einen vollen Erfolg und überholt Weißenkirchen in der Tabelle. 

Dem SC Wieselburg gelingt nach drei Sieglosen Partien gegen dem SC Weißenkirchen der erhoffte Befreiungsschlag. Die Erlauftaler machten von Beginn an ein ordentliches Spiel und nutzten auch gleich ihre Chancen. Ehe die Wachauer ins Rollen kamen führte der Gastgeber mit 2:0 und taten sich in Folge schwer die Heimabwehr zu knacken, hatten auch zweimal im Abschluss Pech. Mit dem Doppelpack durch Clemens Heindl war die Partie für Wieselburg praktisch entschieden.

Christian Rigler, Ticker-Reporter

Stimme zum Spiel:

Markus Hiess (Trainer Wieselburg): "Wir sind sehr aggressiv in die Zweikämpfe gegangen und haben das Spiel bestimmt, gingen verdient 2:0 in Führung. Weißenkirchen kam kurz vor der Pause zu zwei Chancen, nach dem Seitenwechsel kamen wir zu guten Möglichkeiten und waren nach dem 3:0 dem vierten Treffer näher. In Summe war der Sieg verdient und Balsam für uns nach den letzten Wochen."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung