Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Spannung bis zum Schluss - Hochwolkersdorf gewinnt gegen Schlöglmühl

SC Hochwolkersdorf
ASK Schlöglmühl

Am Sonntag traf SC Hochwolkersdorf in der 2. Klasse Wechsel auf ASK Raiba Schlöglmühl. Die Zielsetzung der Gäste war vor Spielbeginn klar definiert: man wollte den Platz keinesfalls als Verlierer verlassen und nach dem Sieg gegen Puchberg den positiven Trend fortsetzen. Hochwolkersdorf musste nach mehreren Siegen in Folge am letzten Spieltag gegen Scheiblingkirchen II eine knappe Auswärtsniederlage hinnehmen. In der vergangenen Meisterschaft hatte Hochwolkersdorf die beiden direkten Duelle noch sicher gewonnen.


Heimelf nützt mehrere Möglichkeiten nicht

Vor 100 Fans hat das Heimteam in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, Hochwolkersdorf kann nach vorne immer wieder Akzente setzen. Schlöglmühl hält aber von der ersten Minute an gut dagegen, versteckt sich nicht und wird auch in der Offensive aktiv. Die besseren Chancen in Hälfte 1 haben aber die Gastgeber, Hochwolkersdorf taucht mehrmals alleine vor dem Tor des Gegners auf, kann daraus aber kein Kapital schlagen.

Kurz vor der Pause geht das Heimteam doch noch in Front, in Minute 44 gibt Lukas Riegler mit einem hohen Pass in den 16er den Assist, Lukas Garaj überspielt mit dem ersten Kontakt den gegnerischen Schlussmann und netzt zum 1:0 ins leere Tor ein.

Entscheidung in der Schlussphase

Nachd dem Seitenwechsel bleibt die Partie spannend, auch Schlöglmühl kommt zu Möglichkeiten, auf der anderen Seite ist die Heimelf aber gefährlicher und lässt zwei 100%ige Gelegenheiten aus. Zu Beginn der Schlussphase gelingt den Gästen der Ausgleich, Marko Nedeljkovic trifft in Minute 71 per Elfmeter zum 1:1.

Das Spiel steht nun auf Messers Schneide, kurz vor dem Ende gelingt Hochwolkersdorf der erlösende Treffer. Nach einem Standard, bei dem der Ball in den 16er befördert wird, wird das Leder unglücklich von einem Gästeakteur weiter gescherzelt, Lukas Riegler steht goldrichtig und trifft in der 83. Minute zum 2:1. Kurz vor dem Ende kommt es für Schlöglmühl noch schlimmer, in der 88. Minute sieht Mehmet Kapti die gelb-rote Karte und ist daraus resultierend im nächsten Spiel gesperrt. Hochwolkersdorf gewinnt die Partie aufgrund der besseren Chancen am Ende verdient.

Stimme zum Spiel:

Michael Leuchtmann (Spielertrainer Hochwolkersdorf): "Es war ein interessantes Match, die Mannschaft von Schlöglmühl ist mit der des Vorjahres nicht mehr zu vergleichen und sie sind deutlich stärker. Wir waren über 90 Minuten gesehen die bessere Mannschaft, haben unsere Chancen aber nicht genutzt und uns so das Lebens selbst schwer gemacht. Das Siegestor ist etwas glücklich gefallen, am Ende ist der Erfolg für uns verdient."

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung