Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Sensation: Ligaportal.at knackt erstmals magische 10-Millionen-Marke!

Mehr als 10,5 Millionen Visits (Besuche) im Oktober bedeuten ein neues „All Time High“ für das größte Sportportal Österreichs, das sich unter den meistbesuchten Websites im Land immer weiter nach vorne spielt. Schon im September 2022 konnte die Fußball-Live-Ticker-Plattform laut Österreichischer Webanalyse (ÖWA) mit rund 8,2 Millionen Visits einen neuen Rekord verbuchen. „Aber der Oktober stellte mit mehr als 10,5 Millionen alles Bisherige in den Schatten“, so Ligaportal-Gründer und Geschäftsführer Dr. Thomas Arnitz.

Michael Lattner, Thomas Arnitz

IT-Chef Mag. Michael Lattner (links) und Geschäftsführer Dr. Thomas Arnitz (Fotocredit: Harald Dostal)

„Für unser kleines Team ist das eine gewaltige Leistung“, freut sich Arnitz über das Ergebnis und über die Zusammenarbeit zwischen Kolleginnen und Kollegen sowie über den Einsatz der mehr als 10.000 Live-Ticker-Reporterinnen und Reporter, die direkt von den Spielen berichten und den Besuch der App oder Website jedes Wochenende damit aufs Neue zum Erlebnis für Fußballfans machen.

Visits & Unique Clients explodieren

Auch bei den Unique Clients stieg die Reichweite exorbitant (1,65 Mio. laut ÖWA). Innerhalb eines Monats sind (im Vergleich zum September) sogar noch einmal über 700.000 Leserinnen und Leser neu hinzugekommen. Ebenfalls ein starkes Wachstum verzeichneten die Seitenaufrufe, die von 62 auf 72 Millionen gestiegen sind.

„Diese sehr erfreulichen Zahlen zeigen deutlich, dass die Userinnen und User Ligaportal.at in einem riesengroßen Ausmaß als Fußball-Informationsquelle vertrauen und sich unsere Investitionen in die neue Ligaportal-App rentieren“, so Dr. Thomas Arnitz, Geschäftsführer von Ligaportal.at. „Die Oktober-Zahlen sind für mich nur schwer zu begreifen. Ligaportal.at berichtet ausschließlich über Fußball und konnte nichtdestotrotz die magische 10-Millionen-Visits-Marke im Oktober erstmals durchbrechen. Laut Business Case sollten wir dort erst 2025 sein. Das ist wirklich unglaublich und wunderschön. Wenn man sich in der ÖWA ansieht, welch bekannte Seiten hinter uns rangieren, dann weiß man, wie viel das wert ist“, so der Ligaportal-Chef weiter.

Ligaportal ist die viertgrößte österreichische App (hinter Willhaben, Krone und ORF).

Hauptgesellschafter Styria Media Group AG hochzufrieden

Mag. Markus Mair, CEO der Styria Media Group, zu dem Ligaportal mehrheitlich gehört, spricht von einer großartigen Entwicklung des Unternehmens: „Das Ligaportal ist ein Best Practice Beispiel für das Zusammenspiel von nutzergenerierten Inhalten und einer hervorragenden User Experience. Es beweist einmal mehr, wie sich Innovation und Motivation auch in einem hart umkämpften Genre wie dem Fußball auf die Qualität der Berichterstattung und somit auch positiv auf die Zugriffszahlen auswirken. Gratulation!“

Ligaportal.at die klare Nummer 1 in Österreich

Die beiden Mitbewerber oefb.at (vormals fussballoesterreich.at ) und fan.at sind in der ÖWA hingegen nicht zu finden. Der ÖFB lässt seine Zahlen seit einigen Monaten nicht mehr öffentlich ausweisen, zuletzt verzeichnete die Plattform oefb.at 3,5 Mio. Visits (ÖWA, Mai 2022).

Bei fan.at und ihrer nun Hauptgesellschafterin, der Krone Media Aktiv GmbH (Kronen Zeitung), dürfte sich nach insgesamt fünfeinhalb Jahren (drei Jahre unter der Brand skamander.at, zweieinhalb Jahre unter fan.at mit Krone-Beteiligung) mittlerweile große Ernüchterung eingestellt haben. Nach einer enorm umfangreichen und kostenintensiven Print- und Online-Medienkampagne der Kronen Zeitung scheinen die Zugriffe von fan.at in einem nur sehr überschaubaren Ausmaß stattzufinden. Obwohl in der größten Tageszeitung Österreichs mehrmals wöchentlich massiv gepusht und zuletzt als „auf dem Weg zur größten Fußball-Community Österreichs“ hochgejubelt, verzeichnete die Plattform eigenen Angaben zufolge im Oktober 2022 nur ca. 1 Mio. Visits  (Besuche), also weniger als ein Zehntel (!) der Ligaportal-Zugriffe.  

Ligaportal.at bedankt sich jedenfalls für die große Treue und überwältigende Verbundenheit seiner Fans in den vergangenen Monaten und Jahren. Diese beeindruckenden Rekord-Zugriffe im Oktober geben Mut und Kraft für zukünftige Aufgaben und Projekte. Herzlichen Dank!

 

Die größten österreichischen Webseiten (Oktober)

  Website Besuche Seitenaufrufe
1 orf.at 113.332.339 564.848.024
2 willhaben.at 89.838.073 1.527.977.255
4 krone.at 58.566.459 184.080.415
8 oe24.at 17.581.222 127.039.181
9 kleinezeitung.at 13.893.716  49.929.657
13 ligaportal.at 10.587.670 71.766.186
14 meinbezirk.at 10.135.847 64.731.260
15 nachrichten.at 9.105.924 30.083.664
16  tt.com 7.069.238 23.174.513
19 diepresse.com 5.152.258 13.783.280
20 laola1.at 4.542.775 12.616.546
25 wetter.com 3.306.293 6.221.064
27 noen.at 3.003.587 17.872.183
30 servustv.com 2.802.865 10.647.377
32 tele.at 1.928.101 8.815.601
34 wetter.at 1.707.841 15.796.112
44 skysportaustria.com 1.016.735  1.400.322


 Quelle: ÖWA, Einzelangebot Oktober 2022 


Transfers Niederösterreich

Fußball-Tracker

Vereinsbetreuer werden

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Tips

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter