Rohr: "Wollten mehr Punkte holen"

"Es war eine durchwachsene Herbstsaison mit Höhen und Tiefen", analysiert Ronald Höllhuber, Trainer der Union Rohr die Hinrunde.  Seine Mannschaft steht nur knapp über dem „Strich“ und so muss man sich im Frühjahr dem Abstiegskampf in der 1.Klasse Mitte-West stellen. Mit einem guten Start in die Rückrunde möchte man sich aber möglichst bald von den Abstiegssorgen befreien.

Taktisches Verhalten verbessern

"Unsere Ziele waren vor der Saison eigentlich höher gesteckt, wollten natürlich mehr Punkte holen. Leider waren wir  zu unbeständig und zeigten vor allem im taktischen Bereich Defizite. Die Spieler schaffen es noch nicht, meine taktischen Vorgaben über 90 Minute umzusetzen. Ich denke dabei an die bittere 1:8 Niederlage gegen Krenglbach, führten dabei bis zur 25 Minute mit 1:0 und sind danach völlig weggebrochen, wurde das taktische Konzept nicht mehr eingehalten", erklärt Höllhuber, der deshalb auch in diesem Bereich die Hebel ansetzen will. "Aber auch in der Offensive müssen wir stärker werden, haben wir mit 18 Treffern einfach zu wenig Tore erzielt", so der Trainer.

Rückkehrer als Hoffnungsträger

Mit der Qualität des Kaders ist Höllhuber aber sehr zufrieden und wird sich deshalb auch nicht um neue Spieler umsehen. "Die Mannschaft bleibt für das Rückrunde gleich, denn ich bin absolut überzeugt von meinen Spielern. Im Frühjahr wird noch dazu Ulrich Weismann wieder voll einsatzbereit sein, denn nach einem Leistenbruch, den er sich schon vor der Saison zugezogen hatte, war er erst in den letzten beiden Runden wieder mit von der Partie. Wenn er die ganze Vorbereitung im Frühjahr mitmachen kann, wird er wieder sehr wichtig für uns werden".

Für Überraschung sorgen     

Um sich so schnell wie möglich von den hinteren Rängen verabschieden zu können, muss die Höllhuber-Elf aber deutlich zulegen, wie euch der Trainer selbst zu berichten weiß. "Wir wollen ja unbedingt den Klassenerhalt schaffen und dafür wird es nötig sein, dass wir die bereits angesprochenen Sachen besser machen und in Summe dann im Frühjahr einfach deutlich zulegen. Wir wollen so für die eine oder andere Überraschung sorgen. Mit einer super Vorbereitung soll uns das auch gelingen", erhofft sich der Coach vor allem nach dem Trainingslager in Kroatien, kurz vor Meisterschaftsbeginn, optimal vorbereitet in die Rückrunde starten zu können.
Bis zum Trainingsauftakt am 18. Jänner, müssen sich die Spieler selbstständig mit Laufeinheiten fit halten. Zusätzlich finden gemeinsame Trainingseinheiten in der Halle statt.

Lukas Hörtenhuber

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter