Vorchdorf: "Lassen es ruhig angehen"

Mit dem Traingsauftakt am gestrigen Montag hat bei der ASKÖ Vorchdorf das Unternehmen Aufstieg begonnen. Nach zwei nur um Haaresbreite gescheiterten Anläufen will der Tabellendritte der 1. Klasse Mitte-West in diesem Jahr in die Bezirksliga aufsteigen. "In dieser Woche lassen wir es ruhig angehen, in der kommenden Woche steigen wir dann aber auf das Gas - denn wir haben ein Ziel vor Augen", erklärt Spielertrainer Ivo Colic, der über den Winter Unterstützung erhalten und dessen Kader sich nur geringfügig verändert hat.

Ex-Trainer Ernst Hörtenhuemer gehört im neuen Jahr wieder dem Trainerstab an. "Ich freue mich, dass mir mein Vorgänger unterstützend unter die Arme greift und somit der Trainingsbetrieb nicht nur intensiver, sondern auch effizienter gestaltet werden kann. Zudem muss ich selbst ja auch noch spielen und kann mich darauf nun etwas besser konzentrieren", sagt Colic, der in der Rückrunde auf ein Talent voraussichtlich wird verzichten müssen. "Kevin Wallmen, der im Herbst mit Verletzungen zu kämpfen hatte, wechselt in die Akadermie Linz - unter Umständen könnte er uns im Frühjahr aber zur Verfügung stehen."

Zur Verfügung steht mit Philipp Ahamer (Gschwandt) eine Neuerwerbung, die im Herbst in jener Liga aktiv war, in der die Vorchdorfer im Sommer hinwollen - die Bezirksliga. "Philipp ist ein universell einsetzbarer Spieler und wird uns deshalb weiterhelfen können", freut sich Ivo Colic über die Verpflichtung des Allrounders. Am kommenden Sonntag bestreitet der Titelaspirant auf dem Kunstrasen in Wallern das erste Testspiel. In der Vorbereitung schlagen die Kicker aus Vorchdorf zudem ihre Zelte in Kroatien auf und halten von 23. bis 26. Februar in Novigrad ein Trainingslager ab.

Da in dieser Saison mit der Relegation  für zusätzliche Spannung gesorgt ist, könnte sich die Colic-Elf mit dem dritten Vizemeistertitel in Folge eventuell anfreunden. "Wir verfolgen ein Ziel, wollen einen der ersten beiden Plätze erreichen und in die Bezirksliga aufsteigen. Es liegt aber noch ein weiter Weg vor uns, macht sich doch die halbe Liga noch Hoffnungen auf den Aufstieg", meint Vorchdorfs Trainer, der den Favoritenkreis jedoch einengt. "Zwei, drei Mannschaften werden bis zum Schluss um den Titel kämpfen, wobei ich die Union Allhaming, die so wie wir in den vergangenen Jahren den Aufstieg knapp verpasst hat, aus heutiger Sicht als stärksten Konkurrenten erwarte."


Günter Schlenkrich

Foto: Martin König

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter