SV Eberschwang schafft nach vier Jahren wieder den Aufstieg

Allen Grund zur Freude hatte der SV Eberschwang nach der abgelaufenen Spielzeit der 2. Klasse West. Auch wenn der SV im Titelkampf im Finish knapp den Kürzeren zog, schafften die Eberschwanger dennoch mit zwei starken Auftritten in der Relegation, den Aufstieg in die 1. Klasse Mitte-West, nach vier langen Jahren des Wartens.

 

Nach Herbstmeistertitel folgte kleiner "Einbruch"

Mit satten neun Siegen, einem Remis und nur zwei Niederlagen spielte der SV eine nahezu perfekte Herbstsaison und stand am Ende gemeinsam mit Lohnsburg ganz vorne in der Tabelle. Dieser Zweikampf sollte sich auch bis zum Ende der Meisterschaft ziehen und erst am letzten Spieltag entschieden werden, blickt der sportliche Leiter, Roland Brandstätter noch einmal zurück: "Wir starteten mit dem neuen Spielertrainer Bela Koplarovics in der für uns neuen Liga und wussten zwar von Beginn an von unseren Stärken, aber auch, dass wir gegen jeden Gegner und auf jedem Platz bis zur letzten Minute um jeden Ball würden fighten müssen. Die Topform unseres Offensivspielers Gregor Bauinger brachte uns nach einem herausragenden Herbst sogar die Winterkrone. Den Frühjahrsauftakt haben wird dann leider verpatzt und gerieten etwas ins Hintertreffen, doch dann kamen wir von Spiel zu Spiel wieder besser in Form und erkämpften uns den Showdown mit dem letzten Saisonspiel zu Hause gegen Lohnsburg. Leider konnten wir vor mehr als 800 Zuschauern das Spiel dann aber nicht gewinnen und mussten in die Relegation. Gegen einen sehr starken Gegner aus Gaspoltshofen haben wir uns schlussendlich mit einem Gesamtscore von 4:2 durchgesetzt und standen am Ende nach vier langen Jahren wieder in der 1. Klasse."

 

"Legende" beendet seine Karriere

Auch in Eberschwang stand das Transferrad nicht gänzlich still, einigen Abgängen mussten neue Spieler folgen, dennoch hielt sich der Wechselwahnsinn beim SV in Grenzen. "Nach 20 Jahren beendete unser Mittelfeldmotor Mustafa Kahrimanovic seine erfolgreiche Karriere. Er war jahrelang eine wichtige Stütze in der Mannschaft und zeichnete sich vor allem durch seinen Einsatz und Willen aus. Es ist schön zu sehen, dass es in der heutigen Zeit noch so treue Seelen im Fußball gibt. Weitere vier Spieler haben wir abgegeben, doch uns auf der anderen Seite auch gut verstärkt, " so Brandstätter.

 

Neue Saison bringt viele Derbys

In Eberschwang ist man längst mit der Vorbereitung auf die neue Saison beschäftigt. Die ersten Testspiele konnten bereits erfolgreich hinter sich gebracht werden, arbeitet man hart am guten Einstand in die neue Liga, wie auch der Sportchef bestätigt: "Wir sind sehr zufrieden mit der Einteilung der Liga, da uns viel regionale Rivalität erwartet, zahrleiche rassige Derbys stehen an. Wir wollen uns von Anfang an von den Abstiegsrängen fernhalten, was aber ohnehin schwer genug werden wird. Wir wollen die Aufstiegseuphorie zu unserem Vorteil nutzen, die Spielfreude und den Spirit mitnehmen. Gelingt es uns, alle diese Eigenschaften in jedem Spiel an den Tag zu legen und bleiben wir vom Verletzungsteufel verschont, dann traue ich unserer Mannschaft einiges zu." Gleich im ersten Match gegen Offenhausen wartet wohl ein Gegner auf Augenhöhe, möchte der SVE den perfekten Start gleich mit einem Heimsieg hinlegen.

 

Transferliste

Testspielübersicht

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter