Union Meggenhofen: "Müssen uns verstärken"

In der vergangenen Saison krönte sich die Union Meggenhofen zum Meister der 2. Klasse Mitte-West, einen Stock höher tun sich die Mannen von Trainer Roland Ulrich aber bis heute schwer. Die Union sammelte in der Hinrunde zwölf Punkte und weiß in der Tabelle der 1. Klasse Mitte-West lediglich Mit-Aufsteiger ESV Wels hinter sich. "Eigentlich wollten wir uns im Tabellenmittelfeld präsentieren, haben die Abgänge von Roland Namquita und Zoltan Varga aber nicht verkraftet", weiß der Coach, der aktuell Ausschau nach einem Offensivspieler hält.

 

Solider Start und erfolgreicher Herbstausklang

Nach nur einem Punkt aus den ersten beiden Spielen feierte die Ulrich-Elf gegen den ESV Wels den ersten Sieg. In den folgenden neun Runden fuhr der Aufsteiger nur einen weiteren "Dreier" ein und musste sechs Niederlagen einstecken, die Union verabschiedete sich jedoch mit einem Sieg gegen Gallspach in die Winterpause und fand Anschluss ans untere Mittelfeld der Tabelle. "In der erwartet schwierigen Hinrunde wäre etwas mehr möglich gewesen, meiner Mannschaft fehlte im Herbst neben der Erfahrung aber auch das nötige Glück. Während wir gegen Herbstmeister Taufkirchen und auch gegen Haag chancenlos waren, haben wir in allen anderen Partien gut mitgespielt, die engen Spiele aber zumeist verloren", so Ulrich, der sich über zwei Heimsiege freuen konnte - in der Fremde behielten die Meggenhofener nur einmal die Oberhand. Während drei Teams öfter ins Schwarze trafen, kassierten zwei Mannschaften mehr Gegentore. "Nach vielen knappen Niederlagen war der Sieg zum Herbstausklang ungemein wichtig und konnten uns eine vernünftige Ausgangsposition verschaffen", weiß der Coach.

 

Ausschau nach Offensivspieler - Trainingslager in Ungarn

Der im Sommer von OÖ-Liga-Absteiger Gmunden zur Union gewechselte Gabor Filyo konnte die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllten, weshalb beim 23-jährigen Ungarn die Zeichen ab Abschied stehen. "Ansonsten sind keine Abgänge zu erwarten, im Gegenteil. Wir müssen uns verstärken, sehen uns nach einem Zehner und einem Stürmer um und werden im Winter einen Offensivspieler verpflichten", kündigt Roland Ulrich einen Transfer an. Am 20. Januar nehmen die Meggenhofener die Vorbereitung in Angriff und halten in der Aufbauzeit in Ungarn ein Trainingslager ab.

 

Aufsteiger strebt Klassenerhalt bzw. klare Rangverbesserung an

Da ans rettende Ufer nur zwei Punkte fehlen und zudem die Mannschaften in der Tabelle eng beisammenliegen, ist für die Union im neuen Jahr viel möglich. "In erster Linie geht es darum, die Klasse zu halten und wollen unbedingt in der Liga bleiben. Wenn es gut läuft, ist viel möglich und haben vor, in der Tabelle nach oben zu klettern", strebt der Coach eine deutliche Rangverbesserung an. "Mit einem guten Rückrundenstart sollte eine Platzierung zwischen dem achten und zehnten Rang möglich sein".

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter