ESV Wels: "Es sollte bald eine Entscheidung getroffen werden, um planen zu können"

Im Vorjahr eroberte der ESV Wels in der 2. Klasse Mitte-Ost den Meistertitel, nach dem Aufstieg taten sich die Messestädter aber schwer und zieren in der 1. Klasse Mitte-West mit nur sieben Punkten am Konto das Ende der Tabelle. "Wir haben uns intensiv vorbereitet und waren gerüstet für den Abstiegskampf, aufgrund dfer Corona-Krise wissen wir aber nicht, wie es weitergeht. Doch derzeit geht es ohnehin einzig und alleine darum, dass die Menschen gesund bleiben bzw. werden und wieder unbeschränkt ins Freie können", erklärt Sektionsleiter Edvin Kuric.

 

"Die Annullierung der Saison wäre für uns kein Nachteil"

"Aus heutiger Sicht kann man sich nicht wirklich vorstellen, dass im Frühjahr gespielt werden kann. Zum einen ist die Situation schlimm, und zum anderen läuft die Zeit davon. Aber es sollte bald eine Entscheidung getroffen werden, um planen zu können und zu wissen, was einen erwartet", meint der Sektionsleiter. "Da die Zeit drängt und eine Fortsetzung der Meisterschaft vermutlich nicht möglich ist, wäre es für uns kein Nachteil, sollte die Saison annulliert werden. Die Entscheidung darüber können wir aber nicht beeinflussen und müssen sie akzeptieren".

 

Je vier Zu- und Abgänge

Der Kader des Nachzüglers hat sich im Winter einigermaßen verändert. Trainer Sedin Hibic stehen mit Kiyan Golkar und Bejadin Sakiri (beide ATSV Stadl-Paura), Petar Marcinkovic (WSC Hertha 1b) und den Bosnier Karlo Cubela vier neue Kräfte zur Verfügung. Mit Haris Alagic und Endrit Asani (beide Gallspach) sowie Mensur Zukic (Edt) haben drei Spieler den ESV verlassen. Zudem spielt Otrant Kastrati in den Plangungen keine Rolle. "Aufgrund der Transferaktivitäten hat sich der Kader verändert, zudem sind einige Talente aus dem U17-Team nachgerückt und haben in den vergangenen Wochen einen guten Eindruck hinterlassen", ist Edvin Kuric mit der aktuellen Personalsituation zufrieden.

 

Intensive Vorbereitung

Der Tabellenletzten bilanzierte nach sechs Testspielen negativ - zwei Siegen standen drei Niederlagen gegenüber. "Dennoch kann man von einer gelungenen Vorbereitung sprechen. Denn in der Aufbauzeit wurde intensiv garbeitet, haben sich auch einige Jung-Kicker aufgedrängt. Da alle Spieler fit und einer guten Verfassung waren, hätte es aus unserer Sicht losgehen können und haben der Rückrunde zuversichtlich entgegengesehen", so Kuric.

 

Zugänge:
Kiyan Golkar (ATSV Stadl-Paura Juniors)
Bejadin Sakiri (zuletzt ATSV Stadl-Paura)
Petar Marcinkovic (zuletzt WSC Hertha 1b)
Karlo Cubela (Bosnien)

Abgänge:
Haris Alagic (Gallspacher SK)
Endrit Asani (Gallspacher SK)
Mensur Zukic (FC Edt)
Otrant Kastrati (Karrierepause)

Transferliste OÖ 1. Klasse Mitte-West

Testspiele:
3:2 gegen TUS Kremsmünster (1O)
7:0 gegen ASKÖ Katsdorf (2NO)
4:4 gegen SC St. Valentin (1NO)
2:3 gegen SV Kematen/Innbach (2MW)
3:5 gegen FC Wels Juniors (2MO)
1:5 gegen FC Stahl Linz (2M)

Testspiele-Übersicht OÖ 1. Klasse Mitte-West

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter